Anzeige
Dark Side of the Moon (Lösung)

Features

Dark Side of the Moon (Lösung)
Vom: 09.06.2003
Wir freuen uns, Euch exklusiv die erste deutschsprachige Komplettlösung dieses Adventures präsentieren zu dürfen! Nun steht auch den weniger Gewandten unter Euch einem tollen Spielerlebnis nichts mehr im Wege!!



Dark Side of the Moon ist ein etwas unterbewertetes, recht kompliziertes und komplexes Film-Adventure von Southpeak Entertainment.

Leider ist das Spiel bisher nur in englisch erschienen so dass diese Lösung denjenigen mit weniger Englischkenntnissen als Hilfe gedacht ist. Wohlgemerkt: Das Spiel läuft bislang nur bedingt unter WindowsXP! Meistens werden dort Schriftarten nicht eingeblendet, was die Dialoge unspielbar macht. Es empfiehlt sich daher, das Spiel auf Windows 98 zu installieren.



Die Bedienung im Spiel sollte selbsterklärend sein. Nachdem das Spiel recht inlinear aufgebaut ist und nur bestimmte Aktionen für die Lösung wichtig sind, werde ich auf optionale Möglichkeiten nicht näher eingehen. Es sei nur so viel gesagt: Viele der scheinbar unwichtigen Dinge (z.B. die Anrufbeantworter an den vielen Telefonnummern, Plakate, Aufzeichnungen an Wänden) geben Hinweise zum Lösen verschiedener Rätsel. Auch gilt: Alles mit dem Stift einscanen, was geht!



Das wichtigste erkläre ich hier nun in Kürze. Ich bemühe mich wie immer, vom Spielverlauf selbst nichts zu verraten sondern nur die wichtigen Schritte zu erklären. Somit soll niemandem die Spannung von der recht gelungenen Story vermießt werden.



Im Shuttle

Sollte eigentlich für niemanden ein Problem sein: Mit den anwesenden Personen reden (Reihenfolge ist wie fast immer recht egal) sowie seine eingehenden VidMails abfragen. Man kann noch den Scaner-Stift aus der Rückenlehne seines Vordermanns ('"Whistler'") mitgehen lassen - ist wichtig! Die weiteren Videomessages in seinem Communicator sollte man am besten gleich anschauen, da einige von Ihnen später gelöscht werden. Einige Gegenstände im Inventar sollte man sich nun auch mal näher betrachten.



Nach gewisser Zeit landet das Shuttle



Zollbüro

Diese Sequenz läuft im Prinzip sowieso selbstständig ab, daher keine näheren Infos dazu



Terminal

Hier sollte man den Laserschneider reparieren, der sich im Raum befindet. Am linken unteren Bildschirmrand der Großaufnahme der Maschine kann man diese öffnen und einen Blick ins innere werfen. Auch ein paar Magneten sind hier zu finden. Um den kleineren wickelt man etwas Draht, den man hier ebenfalls findet und das ganze kommt dann in die Laser-Maschine. Den noch etwas überstehenden Draht kann man mit der Drahtschere abschneiden, die man in der Fahrstuhl-Lobby nebenan entdeckt. Damit sollte das Lämpchen im inneren der Maschine auf Grün umschalten. Jetzt ist der Laser einsatzbereit. Das in der Nähe liegende Bauholz kommt nun auf die Vorlage und aller Warnungen zum trotz schalten wir den Laser ein, der das Holz nun in zig Einzelteile zerbröselt. Soweit, so gut. Jetzt geht es mit dem Aufzug erst mal runter.



Verwaltungs-Büro

Im Verwaltungsbüro kann man mit Elliot ein Meeting mit Mr. Janous arrangieren (später wiederkommen, um ihn zu treffen). Das sollte man tun. Nach einem längeren Gespräch verschwindet Elliot. Man sollte sein Büro dann genau unter die Lupe nehmen: den Monitor, das Memo (kann man einscanen - einfach mit Scanner-Stift anklicken und dann den Stift auf das VDA anwenden!) und das Vidphone (Freigespräche, ach wie nett!)... Aus dem Memo erhalten wir den Sicherheitscode für das Sicherheits Büro (Codes grundsätzlich notieren)!



Sicherheits-Büro

Auch hier ein Treffen mit dem Chef organisieren - der Diskussionsverlauf ist ziemlich egal, wichtig ist nur, dass man einen Sicherheitspass für die Minen anfordert, der einem dann meist umgehend vom Mitarbeiter ausgehändigt wird (falls nicht, einfach später wiederkommen). Falls noch nicht geschehen, sollte man jetzt Mr. Janous aufsuchen (auf dem Vidphone einfach '"55'" wählen, wenn er nicht von sich aus die Bürotüre öffnet).



Zerstörte Brücke

Auf dem selben Level gibt es eine zerstörte Brücke, die es zu untersuchen gilt. Meist erscheint hier auch noch ein Junge, denn es so gut wie möglich über alle Themengebiete auszuquetschen gilt.



Casino

Mit dem hinteren Fahrstühlen geht es ins Casino. Dort sollte man mit Hilfe des Blackjack Tisches sich einige Credits dazuverdienen. Kleiner Hinweis: Es lohnt sich, einfach zu speichern und dann den vollen Einsatz zu setzen. Sollte man verlieren, kann man ja ohne Probleme wieder neu reinladen. In der Regel sollte man damit relativ schnell viele Credits zusammenbekommen. Und noch ein Tipp: Gibt man Kit während des Spiels ein Trinkgeld lässt sie einem in der Regel beim nächsten Spiel immer gewinnen.



Nebenbei kann man auch noch mit Kit flirten. Macht man es gut, wird sie einem auch verraten, warum sie *wirklich* auf Luna Crysta ist.



Von dem Betrunken an der Bar klaut man sich eine Waffe, der merkt es sowieso nicht.



Den gesprächigen Chef des Casinos kann man mit Klick auf die virtuelle Glocke rausklingeln. Den Deal, den er uns anbietet, sollte man sich durchaus mal durch den Kopf gehen lassen: Es ist eine gute Möglichkeit, schnell an Credits zu kommen.



Kaufhaus

Hier kann man seine Credits für Kleidung und Gegenstände ausgeben (einfach die Kredit- und ID-Karte in die Automaten schieben). Sinnvoll sind die Handschuhe sowie die hitzebeständigen, roten Überzieher für die Hände - das gibt's alles in der Umkleide-Kabine, der Rest ist sowieso ausverkauft.



Die mobile Schmelzeinheit (portable Smelter), das Fusionsspray und der Metall Analysierer (Rock Cop) sind weitere sinnvolle Gegenstände, die ihre Credits wert sind! Also mitnehmen. In einer der Kleidungskabinen steht etwas an die Wand geschrieben! Die Zahl unbedingt merken!

Wenn Gilly gerade aus dem Kaufhaus kommt und eine Leiter gekauft hat, dann lohnt sich auch ein ausführliches Gespräch mit ihr.



Zerstörte Brücke

Nun werden die roten Überzieher angezogen (auf den eigenen Körper links im Bild klicken) sowie die mobile Schmelzeinheit auf die Brücke angewandt und nach unten gedrückt. Bei der Maschine drüben wird die Fahrstuhl-Karte vom Regal entwendet.

Mittlerweile sollte auch Alberto im Claim Office anzutreffen sein.



Einwohneramt ('"Claim Office'")

Im Claim Office sprechen wir mit Alberto über die Freisprecheinrichtung. Unsere Unterlagen erhält er über die Durchreiche links im Bild. Vorsicht: Je nach Gesprächsverlauf kann sie Alberto 2 Tage oder Wochen auf die Bearbeitung ihrer Akte warten lassen.



Die Tür ins Hinterzimmer geht nur mit einem Code auf - und zwar mit dem, der im Kaufhaus in der Kabine steht.

Sollte gerade Alberto noch in diesem Raum sein, einfach wiederkommen, sobald Alberto im Casino ist. Dann jedoch ist natürlich wiederum die Tür ins Office selbst versperrt. Also wie lautet dann wiederum dieser Code? In diesem Fall einfach mal zuhören, welche Zahlen Alberto beim Gravity Dice im Casino setzt. Es sind immer die gleichen - damit sollter der Code also klar sein (2867) und neben dem Security Office steht uns jetzt auch das Claim Office zukünftig immer offen.

Wenn man die Tür ins Hinterzimmer geöffnet hat (wie gesagt, Code aus dem Kaufhaus) ist man in der Lage, die Schließfächer mit dem System an der Wand zu öffnen. In seinem eigenen Schließfach (unser Name ist ja WRIGHT) findet man ein Schreiben von Janous, dass alle Angaben erst mal an ihn anstatt an unser geliefert werden sollen. Bei der Ausgangstür finden wir eine Postausgangsbox, wo wie vermutet bereits der Brief an Mr. Janous drinsteckt. Den darin befindlichen Eigentumsnachweise (Proof of Claim) nehmen wir selbstverständlich an uns.



Haben wir im Claim Office alles erledigt treffen wir Whistler, der uns eine Zugangskarte zur '"Ore Processing'" Area aushändigt.



Ore Processing

Mit dem Aufzug also auf die Metall-Verarbeitungs-Ebene und die Karte bei den verschlossenen Sicherheitstüren angewandt. Im Center gilt es einen Gürtel und einen Schlüssel zu finden, welche an einem Wandbrett befestigt sind. Wenn wir alles wichtige mittlerweile erledigt haben, werden Wachen auftauchen. Um diese abzuhalten sollte man am Kontrollfeld beide Türen mit Druck auf die '"Lock'" Tasten verschließen.

Etwa mittig im Center-Bereich gibt es ein weiteres Panel. Dort kann man die Weichen für ein Loren-System stellen. Am sinnvollsten ist es hier, das Weichensystem so zu stellen, dass es auf der Müllhalde endet (das Symbol mit dem Müllberg). Beginnen tut das System unten links neben dem Symbol '"Control Panel'". Von hier weg sollte man starten die Weichen Richtung '"Müllberg'" zu stellen. Wenn der Weg dabei das Symbol passiert, wo die Lore kurzzeitig '"ausgeleert'" wird, so ist das kein Problem.



Links neben dem Panel ist eine Tür, die wir mit dem eben gefundenen Schlüssel öffnen können. Unten steht eine Lore. Wenn wir einsteigen fährt diese Lose und unseren gewählten Kurs entlang. Auf der Konsole gibt es zudem Knöpfe für links, rechts, geradeaus. Haben wir den Weg am Schaltpult bereits richtig eingestellt, brauchen wir nichts mehr daran zu drehen - die Lore fährt richtig bis ins Ziel. Man kann die Knöpfe aber benutzen, um kurzfristig Weichen doch noch anders zu stellen. Die aktuelle Weichenstellung wird immer kurze Zeit zuvor durch Leuchten der entsprechenden Taste angezeigt.



Müllhalde

Hier gibt's nicht viel zu sehen, ausser vielleicht ein paar Gesteine zu finden (von denen es auf diesem Level generell recht viele zu entdecken gibt - bei Gelegenheit einfach mitnehmen, sie können noch nützlich sein). Weiter geht's durch die Türe und dann Richtung Mine.



Mineneingang

Da wir mittlerweile alle drei notwendigen Gegenstände haben, können wir sie am Sicherheitskontrollfeld vorzeigen (Sicherheitssiegel, Proof of Claim und unsere ID Karte). Wenn sich die Türe öffnet, schnell hindurchschlüpfen, bevor die Wachen wieder aufmerksam werden!



In den Minen

Ebene A

Die Frucht, die wir gleich erhalten, gilt es zu essen. Nun können wir die '"Flüsse des Lichts'", die überall zu finden sind, als weiteren Transportweg nutzen. Das Telefon auf dieser Ebene sollte man zuerst aufsuchen und einige Gespräche führen. Man sollte seine Schwester mal informieren und auch ein Anruf beim Casino kann sich lohnen (wenn jemand da ist).

Beim Telefon gibt es eine Türe, die in einen kleinen Tunnel führt, der schnell durch ein Gitter versperrt wird. Kein Problem für unseren mobilen Schmelzer, der die Türe einfach aufsprengt. Hier gibt es ein kleines Loch in der Wand, das uns tiefere Einblicke in die Mine und hinter den Machenschaften der Brave Hope Corp. gewährt. Ansehen!



Ebene C

Mit dem Aufzug am Ende des '"Level A'"-Tunnel auf der anderen Seite geht es in Ebene C, wo die Hütte unseres Onkel zu finden ist. Alles in der Hütte mitnehmen (Air-Kartusche, Hemd, Lichtgürtel). Die Air-Kartusche kommt in die im Casino entwendete Waffe - jetzt haben wir einen Air-Blaster!



Wer will kann die Minen noch etwas näher untersuchen - es gibt noch einige Gegenstände, zahlreiche Kristalle, Maschinen und Flüsse des Lichts zu entdecken. Haltet Euch aber von den Monstern fern!



Verwaltungsebene

Mit dem Fluss des Lichtes beim Fahrstuhl auf Ebene A geht es wieder in die Verwaltungsebene zurück. Wir befinden uns dann wieder bei der zerstörten Brücke. An der äusseren Wand befindet sich eine Leiter, die es hoch zu steigen gilt. Oben hängen wir den Gürtel aus dem '"Ore Processing'"-Center über die Kabel-Pipeline. Wir drehen uns um und schiessen uns mit dem Air-Blaster von der Wand kräftig weg, bis wir im mittleren Verteilerzentrum landen. Dort können wir dann zwischen allen anderen Pipelines über unseren Köpfen wählen und uns mit der gleichen Methode durch die Verwaltungsebene fortbewegen. Weiter geht es mit der Pipeline, die Richtung des Büros von Janous führt. Dort wenden wir den noch vorhandenen Magneten auf die Tür an, welche sich öffnet. Durch das Labyrinth der Lüftungsschächte hilft uns zur Not auch die Karte im VDA.



Lüftungsschächte

Man kann hier entweder in Janous', Alberto's oder ins Sicherheits-Büro gelangen. Ich habe den Weg ins Sicherheits-Büro von Officer Grice gewählt (am Ventilator links, dann nochmal links). Hindernisse auf dem Weg lassen sich immer mit dem Magneten öffnen.



Sicherheitsbüro

Im Büro des Officers gilt es die Memos in der Schreibtischschublade zu lesen sowie den Zellenschlüssel am Schlüsselbrett im Vorraum sowie die Handschellenschlüssel aus dem Schrank (ebenfalls im Vorraum) zu entwenden. Dann wird damit die Zelle im hinteren Teil geöffnet und der Handschellenschlüssel zum Test mal auf die Handschellen angewandt. In den Büchern auf dem Schreibtisch sind verschiedene Codes aufgeführt. Wie wir wissen, wurden alle Codes geändert bis auf den von Mr. Janous. Welcher Code wurde also nicht geändert? Merken! Dieser Code führt uns nachher in Janous Büro! Damit haben wir alle drei Codes (Security, Claim, Janous) komplett.



Den Zugang zu Grice Computer erhalten wir durch das Wort, das auf eines der Wanted Plakate auf dem Schreibtisch weiter hinten im Voraum gekritzelt steht ('"MIRU'"). Also gleich einloggen!



Hier können wir die gespeicherten Fingerabdrücke einscanen (mit dem Scanstift!). Am besten scant man zuerst Mal die Fingerabdrücke von Mr. Janous ein. Mit dem Schmelzer erwärmen wir die Handschuhe aus dem Kaufhaus und fabrizieren die eingescanten Fingerabdrücke da drauf. Nun haben wir gekonnt Janous Hand inkl. der Fingerabdrücke '"kopiert'". Da wir ja auch Janous' Code haben können wir nun ohne Probleme sein Büro aufsuchen.



Janous' Büro

In Janous Büro lesen wir die Berichte über die merkwürdigen Todesfälle der Minenarbeiter, nehmen uns Janous ID Karte aus seinem Schreibtisch mit, die Flüssigkeit mit der Aufschrift '"Ratman'" aus dem Schrank hinter dem blauen Vorhang sowie die Tasse aus dem Vorzimmer. Kleiner Tipp am Rande: Über Janous Büro kann man durch das Gitter an der Wand wieder in den Lüftungsschacht kriechen (möglicherweise muss man wieder den Magneten anwenden) und von dort ins Sicherheitsbüro sowie ins Büro von Alberto gelangen!



Kaufhaus

Mit Janous ID Karte und den bedruckten Handschuhen (anziehen!) kann man im Kaufhaus jetzt soviel einkaufen wie man möchte - alles ist gratis! Also, nur kräftig zugelangt - alles, was bisher noch nicht gekauft wurde muss jetzt mitgenommen werden. Auf alle Fälle brauchen wir noch ein Paar Handschuhe. Diese werden diesmal mit den Fingerabdrücken der Zollbeamtin, Toni Rich, versehen. Mit ihr können wir zum Zollbüro.



Zollbüro

Also zurück zum Zollbüro von Toni bei der Ankunftsstation. Dann direkt in Toni's Büro rein (Handschuhe von Toni anziehen!!), dort markiert man mit dem Computer die Brochüre, die beschlagnahmt wurde. Man erhält eine Art '"Rezept'" mit verschiedenen Inhaltsstoffen, das als Geheimbotschaft in der Brochüre enthalten war! Das war also der Grund für die Beschlagnahmung... natürlich wird das Rezept extrahiert und mit dem Stift eingescant! Die '"Ratmat'" Flüssigkeit hat man schon aus Janous Büro. Das synthetische Bauholz ('"synth-lumber'") holen wir uns aus der Lasermaschine im Aufenthaltsraum. Dort haben wir es zu Beginn ja in Einzelteile zerbröselt. Das Fusionsspray aus dem Kaufhaus hilft uns beim wieder Zusammenfügen! Also mitnehmen!



Minen

Ebene A

Zurück ins Level A (über mehrere Wege möglich, z.B. über die Lüftungsschächte von Janous Büro aus und dann wieder über die Kabel zurück oder über die Metall-Ebene und dort durch den '"River of Light'").

Jetzt heisst es suchen! Hinter ein paar Kisten befindet sich eine Tür hinter der wir einen Kristall finden! Wer will kann den '"Rock Cop'" aus dem Kaufhaus darauf zur Analyse anwenden, um zu untersuchen, ob es wirklich der gewünschte Kristall aus dem Rezept ist - die dritte Zutat, die uns noch fehlt! Weiter geht's... Auf dieser Ebene steckt auch irgendwo eine Hälfte einer Art Zange - suchen! Die andere Hälfte findet man im Bodentunnel ('"Terrace Tunnel'") an der unteren Grabungsstätte. Dorthin kommt man über den recht mittig stehenden, offenen Aufzug in Ebene A oder alternativ über den '"River of Light'" im Metall-Verarbeitungs-Zentrum ('"Ore Processing'").



Ore Processing

Über den eben erwähnten River of Light kann man wie erwähnt zwischen Terrace Tunnel und dem Metall-Zentrum hin und her reisen. Wenn man die beiden Zangenhälften zusammengebaut hat kann man im Ore Center ein Mineral finden. Die Analyse mit Rock Cop ergibt, dass es die letzte noch fehlende Zutat ist!

Keine Sorge, wenn ihr die Zutaten nicht gleich findet. In den ganzen Minen sind immer wieder mal Kristalle oder Metalle versteckt! Einfach die gefundenen Gegenstände mit dem Rock Cop analysieren - gesucht wird der Founeme Kristall und das Veniris Metall! Wenn ihr schließlich alles habt, geht es zum '"Metall-Crusher'" im Ore Center.



Im Metall-Crusher öffnen wir oben die Luke, legen das gewünschte Metall ein, klicken auf Crush, legen unten die Tasse aus Janous Büro ein und klicken auf Extract. Dasselbe auch noch mit dem Kristall. Dann füllen wir das synthetische Holz aus dem Fusionsspray und das Ratman Fluid auch noch in die Tasse ein! Falls noch nicht geschehen kommt dann alles in die Fusions-Spray-Flasche.



Minen

Ebene B

In Level B klingeln wir an der Tür von Gilly und sprechen mit ihr über alles, was es gibt. Die Glühbirnen schrauben wir in den Lichtgürtel aus dem Anwesen unseres Onkels und machen selbigen an unserem Körper fest. Jetzt können wir auch im dunkeln sehen.



Ebene A

In dieser Ebene gibt es noch einen finsteren Tunnel zu entdecken (Tür trägt die Aufschrift: '"Danger'"). Konnten wir dort zuerst nichts sehen kommen wir nun mit der Lampe an unserem Körper weiter (wenn eine Glühbirne durchbrennt einfach die nächste einschrauben!). Das Wort '"Free'" an der Wand sollte man sich näher ansehen. Der Aufzug am anderen Ende ist defekt. Wir öffnen die Abdeckung zur Elektrik mit der blauen Karte und setzen den noch übrigen Draht aus dem Laserschneider ein. Reicht der Draht nicht kann man mit der Drahtschere auch noch den Draht vom Sicherheitssiegel abtrennen und diesen verwenden. Jetzt sollte der Aufzug wieder funktionieren.



Tief in den Minen

Weiter unten klauen wir uns erst mal die Stiefel vom Tisch. Danach geht's weiter bis uns ein Wolf den Weg versperrt. Man kann diesen leicht mit einem Tongerät unschädlich machen, das man beim Klavier im Casino findet (wer es bislang noch nicht geholt hat kann über den Fluss des Lichts im Einwohnerbereich der Ebene A wieder nach oben und dort ungehindert den Fahrstuhl ins Casino benutzen und sich das Ding schnappen - sich dabei aber nicht erwischen lassen! Hinweis: Sind die Flüsse des Lichts versiegt findet man übrigens jederzeit in Ebene C bei seinem Onkel unter einer aufgemalten Sonnenblume in der Wand gegenüber der Hütte weiteres Itacha - einfach essen und die Flüsse erscheinen wieder!). Fortan werden alle Monster dieser Art einfach mit dem Tongerät zu Staub zerblasen!



Nachdem der Wolf erledigt ist geht es noch etwas weiter, bis wir herausfinden, was wir zu tun haben: Alle Sauerstoff-Generatoren abschalten.



Vorher untersuchen wir das Cepheid Terretorium noch etwas weiter: Geradeaus befindet sich ein Schraubschlüssel: mitnehmen! Dann gibt es hier unten noch einen Fluss aus Licht, der uns runter zum Hauptquatier der Cepheids bringt (wenn keine Flüsse aus Licht mehr zu finden sind: Itacha suchen! Siehe oben)... hier geht es noch weiter bergab bis in ein kleines Stollenlabyrinth. Dort unten gibt es einige Metalle und Kristalle zu finden (die Zange hilft beim Herausschneiden). Auch ein Itacha-Anbau ist zu finden, falls die Wirkung mittlerweile (wieder) verflogen sein sollte. Die Karte aus dem VDA hilft zu Orientierung. In nördlicher Richtung ist ein weiterer Fluss zu finden. Dieser führt uns zur Königin. Natürlich gleich ausführlich unterhalten!

Auf dem Weg zurück versperrt uns ein Skorpion den Weg. Links die Treppen hoch und oben ein Stück Holz gesucht. Mit diesem kann man den Felsen auf der anderen Seite von der Klippe stürzen. Danach nimmt man die Rippe des Skorpions zum Beweis an sich und spricht erneut mit der Königin. Das Ding auf dem Altar mitnehmen und zurück nach oben!



Ebene C

Falls noch nicht getan findet man bei seinem Onkel unter einer aufgemalten Sonnenblume in der Wand gegenüber der Hütte weiteres Itacha, das man essen sollte. Darunter befindet sich ein Chip, der in das VDA kommt und eine Videobotschaft Preis gibt. Weiter hinten geht es eine Leiter runter. Die Gegend erkunden wir mal kurz, kehren beim Monster aber wieder um. Beim zurückkehren nimmt Jake automatisch für uns die Strickleiter mit.



Generatoren

Jetzt wird es aber Zeit, die Sauerstoffgeneratoren abzuschalten! Wie das geht steht in der Anleitung, die wir schon vorher bei Alberto im Büro gefunden haben (siehe oben). In folgender Reihenfolge müssen die Generatoren angesteuert und mit dem Schraubschlüssel unschädlich gemacht werden: Zuerst ganz oben im zweiten Stock, als nächstes in den Minen auf Ebene A im Zentrum, dann auf Ebene D (dort gibt es übrigens auch den Monasoa Kristall), schließlich noch auf Ebene A in dem kurzen Tunnel (Test Tunnel) mit dem einst verschlossenen Gitter. Hat man alle Generatoren in der richtigen Reihenfolge zur richtigen Zeit deaktiviert folgt eine kurze Sequenz.



Im Bodenbereich ('"Terrace Tunnel'") ganz unten kann man jetzt die Schutzbrille mitnehmen



Wenn man schon längere Zeit nicht mehr telefoniert hat sollte man dies jetzt bei nächster Gelegenheit nachholen. Die ID Karte von Janous verschafft uns bei allen Telefonzellen Freigespräche. Wenn man den Deal mit Hunter eingegangen ist sollte es spätestens jetzt ein paar News vom ihm geben. Auch bei unserer Schwester sollte man sich nun mal rühren (dafür benötigt man allerdings wieder seine eigene ID Karte im Telefon für's private Telefonbuch).



Ebene B

Hier noch Mal mit Gilly sprechen und sicherstellen, dass alle Sprachoptionen aufgebraucht sind. Dann wieder den Wolf am Ende des Einwohnertunnels zerstört und dann mit den angezogenen Stiefeln über die Lava. Mit der Strickleiter geht es dann nach unten. Links ein Blick durch den Schlitz in der Hütte, dann geradeaus einen Blick nach oben (merkwürdig!) und dann herumgedreht und das Werkzeug an der Wand mitgenommen (kann man alternativ auch hernehmen, um Kristalle aus dem Fels zu schneiden, falls man die Zange bis jetzt immer noch nicht vollständig gefunden hat).



Ebene A

Wenn jetzt keine Vidmail reinkommt hat man noch was wichtiges übersehen. Noch Mal alles genau durchgehen. Ansonsten sollte man am Telefon mal Hunter zurückrufen und alles durchsprechen (es müssen mindestens drei Sprachoptionen sein, sonst hat man noch was wichtiges übersehen). Wenn wir alles richtig gemacht haben wird uns Hunter jetzt helfen (wenn nicht, sollte man ihn vielleicht doch noch Mal im Casino besuchen und mit ihm den Deal vom Beginn eingehen, falls man das noch nciht getan hat - meist wird er dadurch kooperativer).



Ebene B

Erst wieder mit Gilly sprechen und dann runter zur Hütte hinter der Lava! Wenn O'Kale weg ist: Rein in die Hütte mit Hilfe des Werkzeugs und die Handschellen von Kit mit dem Schlüssel von der Polizeiwache gelöst. Dann den Stuhl mitgenommen, raus und O'Kale damit eins übergezogen! Als nächstes muss Kit ausgequetscht werden.



Ebene C

Zurück zum Anwesen des Onkels. Jetzt ist es Zeit mit Hilfe des Drahtschneiders das Utensil zu öffnen, das wir auf Londies Totenbett gefunden haben. Innen versteckt sich ein Brief von Jakob sowie ein technisches Gerät. Den Brief lesen.

Dann geht's wieder mit der Strickleiter runter. Unten zerstören wir das Wesen mit dem Roar Two Rezept im Fusionssprayer. Das blaue Geffrideme Gestein rechts sowie das Huartz und Bankril Gestein etwas weiter hinten nehmen wir wie immer natürlich auch mit.



Wenn wir geradeaus weiter gehen geht's nicht weiter. Auf halber Höhe kann man aber an der Wand das technische Gerät von Londie anbringen und einschalten. Damit wird das elektrische Feld vor dem Tunnel des Lichts deaktiviert und man kann mit dem Tunnel reisen. Innen wird ein Teil des leuchtenden Kiashe-Kristalls mitgenommen, ist doch klar! Über den gewohnten Weg (Lüftungsschächte) nun zum Terminal auf der obersten Ebene.



Terminal

Im Terminal schneiden wir mit Hilfe des Lasers und mit aufgezogener Schutzbrille den Kiashe-Kritstall in zwei Hälften.



In den Minen

Zurück runter zur Königin der Cepheids (am besten von hier aus über den Tunnel des Lichts im Ore Center, dann rauf auf Ebene A und wieder runter über den dunklen Tunnel und durch das Tunnellabyrinth!). Dort erhalten wir eine Packung Itachi, die wir an die Cepheids verteilen sollen.



Ebene A

Hier muss zuerst der Generator im Test Tunnel (hinter dem Gitter) wieder deaktiviert werden. Die Drone machen wir mit dem Monasoa Kristall von Ebene D unschädlich. Nachdem der Generator mit dem Schraubschlüssel bearbeitet wurde trennen wir mit der Drahtschere noch den Draht unten durch, damit die Warnmeldungen nicht mehr ausgegeben werden.



Ebene C

Auf dem Weg zur Ebene C versorgen wir die Cepheids mit Itacha aus dem roten Beutel. Dann geht's wieder in die Kiashe-Kammer mit dem leuchtenden Kristall. Auf dem Weg treffen wir ein paar alte Bekannte. ;) Nach dem Gespräch geht es durch den River of Light. Wie wir im folgendem vorgehen ist relativ egal. Wichtig ist nur, dass wir das Kiashe am Schluss gegen das Monster werfen und dann auch wieder mitnehmen.



Terminal

Zurück zum Terminal und in das Shuttle. Zu guter letzt müssen wir uns noch entscheiden, ob wir Janous mitnehmen (Türe öffnen) oder ob wir ihn auf dem Mond seinem Schicksal überlassen. Je nachdem, wie wir uns entscheiden, sieht das Ende und das Fortbestehen der Brave Hope Company ein bischen anders aus. So oder so werden wir wohl die Einzigen bleiben, die tatsächlich wissen, was auf Luna Crysta passiert ist - im Vertuschen sind diese mießen Firmen ja leider immer ganz groß...