Anzeige
Der Name des Bruders (Lösung)

Features

Der Name des Bruders (Lösung)
Vom: 02.08.2015

Grundsätzliche Verhaltensregeln:

  • Es gibt einen Cheat, durch den man ohne U-Bahn schneller von Ort zu Ort gelangt. Dieser muss aber erst aktiviert werden, indem man mit dem Huhn spricht. Siehe Eastereggs! Danach einfach im U-Bahn-Eingang die Tasten L und N drücken. Funktioniert nur leider nicht immer.

  • Die nervigen Laufwege lassen sich besser bewältigen, wenn man rennt. Dazu die Shift-Taste gedrückt halten. Bücken kann man sich mit der Ende-Taste.

  • Wenn der Chef uns in der Disco zur Mitgliedschaft in der Partei bewegen will, müssen wir unbedingt ablehnen. Besser geht man dem Chef später nur noch aus dem Weg.

  • In tiefen Gewässern verlieren wir schnell die Ausdauer. Also vor Schwimmübungen bitte abspeichern!

  • Für mutige Spieler gibt es einen schnellen Weg von Haltestelle zu Haltestelle. Man sollte auf die Schienen springen, sobald die Bahn abfährt und ihr direkt nachlaufen. Bleibt man unterwegs nicht stehen, wird man auch nicht von der nächsten Bahn überfahren. Vorher aber besser abspeichern!

  • Ein Telekom findet man an vielen Orten: Unsere Wohnung im Wohnpark, Terminal-Häuschen am Wohnpark, PARSEC an der Universität, liebe Familie am Friedhof, "Moderne Zeiten" am Hafen, Disco G4 an der Südwiese, Altstadt am U-Bahn-Eingang, Platz der Freiheit am U-Bahn-Eingang.

  • Bei U-Bahn-Fahrten hängt man manchmal fest und kommt nicht mehr raus. Um diesem Bug vorzubeugen, sollte man häufig abspeichern.

  • Etwa beim vierten Versuch, über Eva Schwarzgeld zu erlangen, wird Eva gefeuert und wir bekommen kein neues Schwarzgeld mehr. Also besser selten oder gar nicht von Polizisten erwischen lassen, die das Schwarzgeld konfiszieren.

  • Es gibt verschiedene Wege, wie man Informationen verbreiten kann. Nur wenn man den richtigen Weg wählt, der von mir beschrieben wird, hat man eine Chance auf den Sieg.


Eastereggs:

  • Friedhof: Manche der Gräber lassen sich anklicken. In einem Grab wirst du ein quietschendes Huhn entdecken, das sich sogar mit dir unterhält. Außerdem verrät es uns, wie wir uns ohne U-Bahn fortbewegen können.

  • Multimarkt, Reisebüro: Unbedingt mal eine Reise buchen und mit den sprechenden Palmen konversieren. Aber bitte danach nicht in diesem Spielstand weiterspielen, da man die Wirtschaft damit zu sehr fördert.


Lösungsweg:



    Wohnpark Fortschritt

  • Karte einstecken.

  • Zum Telefonieren Telekom benutzen.

  • Mit Nachbar gegenüber sprechen.

  • Ins Erdgeschoss fahren und Haus verlassen. Zur U-Bahn laufen.

  • An Freizeitpark Südwiese aussteigen.



    Freizeitpark Südwiese

  • Zur Disco (G4) gehen, das befindet sich rechts um die Ecke, im Gebäude nebenan.

  • Polizeikontrolle durchführen lassen.

  • Im Disco-Saal mit Tom über Jan reden.

  • Außerdem mit dem Chef reden.

  • Tanzsaal verlassen und an den Toiletten vorbei zum Büro gehen. Dort mit Eva über Jan sprechen.



    Friedhof

  • Vom U-Bahn-Eingang aus betreten wir die Gasse auf der gegenüberliegenden Seite. Nachfolgend gehen wir rechts, links, rechts, rechts und sollten am Ende vor einer Doppeltür stehen, an der wir klopfen und uns als Alex vorstellen.

  • Mehrmals mit dem Barkeeper reden (Textwahl: 2,1,2, dann 2,2,1,1). Er gibt uns Sabines Nummer.

  • Am Telekom rufen wir Sabine an (Sprechblasensymbol!).

  • Kurz darauf erscheint Sabine in der lieben Familie. Wir sprechen mit ihr (1,1,1,2,1,1). Wohnpark Fortschritt

  • Wir gehen in das Gebäude auf der linken Seite (Wohnblock A!) und fahren mit dem Lift in das 1. Stockwerk. Rechts hinten auf der linken Seite ist unsere Wohnung.

  • Unserem Nachbarn gegenüber, Ralf, wurde etwas an die Tür gekritzelt. Wir klopfen an und erfahren, dass er wegen seiner Homosexualität angefeindet wird.



    Multimarkt

  • Wir betreten den Laden "Elektronische Geräte" und kaufen eine Kamera, aber das ausländische Modell (2,1,2,2,1,1). Zum Kaufabschluss geben wir der Verkäuferin unsere Karte.

  • Im Modegeschäft kaufen wir ein Arbeitsgewand. Wenn der Verkäufer Turnhosen bringt, korrigieren wir ihn.

  • Im Papiergeschäft kaufen wir stärkeres Papier, nehmen wir mal 1000 Blatt.



    Friedhof

  • Weiter gehts zur lieben Familie am Friedhof, wo wir erneut mit dem Barkeeper sprechen (2,1,1,1).

  • Wir unterhalten uns mit dem Mann in Grün, der das Telekom bewacht (2,1,1) und danach gleich nochmal (1,2,1,1,1). Er erzählt uns etwas über Jan.

  • Unser nächster Gesprächspartner ist Doris, die zwischen Theke und Türsteher herumläuft (1,1,2,2,1,2,1).

  • Anschließend bitten wir den Türsteher Herbert zu Wort (1,1,1).

  • Der alte Mann am Eingang ist nun auch offener geworden (2,1).

  • Die blonde Ilse verrät uns etwas mehr (2,1,1), solange wir sie wiederholt ansprechen (1,1,1,1,1).

  • Schließlich gehen wir eine Kooperation mit Rudi ein (3,2,2,1). Wir sprechen ihn dann erneut an, bis er tolle Neuigkeiten für uns parat hat. (1,1).

  • Der alte Mann verrät uns, wo wir Waffen (1,1) sowie Schwarzgeld bekommen (2,1). Anschließend interviewen wir ihn über das schnelle Geld (1,3,1).

  • Barkeeper Victor verspricht uns Schwarzgeld für etwas guten Alkohol als Gegenleistung (2).



    Freizeitpark Südwiese

  • In der Disco suchen wir das Büro auf und bitten Eva um einen Gefallen.



    Friedhof

  • Wir teilen Victor in der lieben Familie mit, dass er den Alkohol in zwei Tagen bei Eva abholen kann.



    Freizeitpark Südwiese

  • Wir holen uns bei Eva das Schwarzgeld ab.

  • ACHTUNG: Ab sofort sollten wir uns erstmal nicht mehr von Polizisten erwischen lassen. Sie werden unser Schwarzgeld konfiszieren. Also häufig abspeichern und einen alten Spielstand laden, wenn es konfisziert wurde.



    Hafen

  • Rechts und um die Ecke steht ein Lagerhaus offen.

  • Abspeichern!

  • Dort mit Pele sprechen, der sich in der Ecke hinter Kisten versteckt (1,1,1,1,1,2,1,1).

  • Jetzt (und nicht vorher!) mit dem Typ am Eingang sprechen und das Zusatzgerät kaufen (1,4,1,2,1,3,1).

  • Zusatzgerät mit Kamera kombinieren.

  • Um ihm die Druckerpresse abzukaufen, muss man vorsichtig sein und gut verhandeln (1,3,2,1,1,1,2,1,1).

  • Dann dem Händler zum Container nachrennen und die Druckerpresse in Empfang nehmen (1,1,1).

  • ACHTUNG: Wird man mit der Presse erwischt, wird man verhaftet.



    Universität

  • Abspeichern!

  • Mit dem Musiker unterhalten.

  • Wie mit Rudi vereinbart suchen wir das PARSEC auf. Der Eingang befindet sich in dem Gebäude rechts vom U-Bahn-Eingang. (Sollte Rudi nicht im PARSEC sein, handelt es sich vermutlich um einen Bug. Dann rede einfach nochmal mit Rudi in der lieben Familie!)

  • Wir unterhalten uns mit Rudi (2,1) und Charly (1,1).

  • Wir warten, bis die Polizei auf den Musiker losgeht. Wahrscheinlich müssen wir vorher nochmal zur U-Bahn gehen und dann zur Universität zurückkehren.

  • Abstand nehmen und (mit Zusatzgerät!) das Geschehen filmen. Dazu machten wir im Inventar einen Doppelklick auf die Kamera.

  • Im PARSEC-Hinterzimmer ziehen wir die Kamera auf ein Telekom. Im Telekom klicken wir auf die 1 und sehen dort die Information zum Musikermord. Wir verschieben diese auf den Chip. Die riesige Diskette im Hintergrund dient dem Export der Informationen. Also ziehen wir die Informationen vom Chip auf die große Diskette. Jetzt erscheint diese auch im richtigen Inventar.

  • Die Flom geben wir Charly.

  • Alternativ-Lösungsweg: In der Altstadt eine große Holzwand suchen und warten, bis ein Polizeiwagen herausfährt. Etwas Abstand nehmen und filmen, wie die Polizisten Arbeitslose aus ihrer Wohnung führen.



    Platz der Freiheit

  • Wir gehen nach links und laufen geradeaus an etwa zwei großen Gebäuden vorbei, bis wir das gläserne Medienzentrum sehen. Hier stehen bereits die Empfangsdamen hinter dem Fenster.

  • Arbeitskleidung anziehen.

  • Im Medienzentrum auf die Empfangsdame zulaufen.

  • Mit dem Lift zum Keller fahren und den Leitungskasten betrachten.



    Hafen

  • Nach rechts laufen bis zum Herrn im Mantel an der Mauer, dann wieder rechts, immer an der Mauer entlang und dann immer am mauerlosen Gewässer entlang. Hinter den blauen und grauen Containern versteckt sich ein blau gekleideter Händler.

  • Bei ihm kaufen wir ein Programm, dass unseren Datenraum schützt.

  • Dann kaufen wir noch eine gelbe Karte. Mit dieser darf man sich NICHT von der Polizei erwischen lassen. Zur Not kann man sie auch mal in den Bildschirm "droppen".

  • Wir laufen zurück, immer der Mauer entlang, durch eine schmale Passage, geradeaus an den Containern vorbei und durch die längere Passage. Auf der rechten Seite der großen Holzhütte durch die Tür gehen. Wir sind bei "Moderne Zeiten".

  • Das Kryptografie-Programm auf das Telekom anwenden.

  • Charly ansprechen und Martin vom Leitungskasten im Medienzentrum erzählen.



    Platz der Freiheit

  • Abspeichern!

  • Am U-Bahn-Eingang treffen wir Martin. Er folgt uns.

  • Wir führen ihn zum Leitungskasten im Keller des Medienzentrums und reden mit ihm darüber.

  • Im Freinetz ist jetzt Schnelligkeit gefragt. Wir folgen Martin durch die Barriere und setzen ohne zu zögern die Aufnahme in das Filmkamera-Symbol ein. Danach wird die Verbindung zum Telekom beendet.

  • Aus dem Medienzentrum flüchten und zur U-Bahn rasen.



    Friedhof

  • In der lieben Familie treffen wir auf Professor Miedl, mit dem wir uns angeregt unterhalten (2,2,1,1,1,1,1).

  • Einige Minuten warten, damit das Gespräch mit ihm weitergehen kann und bei diesem Anlauf fragen, ob er Interesse am Verfassen eines Aufklärungstextes hat.

  • Erneut ansprechen um die Flom zu erhalten.

  • Alle paar Minuten betritt der grau gekleidete Mann die Kneipe. Er erweist sich als Spender (2,2,2,1).

  • Die Karte mit der FALSCHEN IDENTITÄT auf ihn ziehen, nicht unsere richtige Karte.



    Altstadt

  • Durch die Neubausiedlung laufen, dann die rechte Straße zu den Geschäften nehmen.

  • Beim Immobilienmakler einen Mietvertrag für eine billige Neubauwohnung abschließen, dazu Karte mit falscher Identität benutzen.

  • Mietvertrag im Inventar lesen.

  • In der Neubausiedlung steht ein Hauseingang offen. Darin finden wir unsere Wohnung. Zimmer 38 ist im dritten Stock.

  • Das Telekom am U-Bahn-Eingang benutzen um Sabine zu kontaktieren (1,1,1). Wir bitten sie um Hilfe wegen der Druckerpresse. Umdrehen und schon ist sie da.

  • Sabine bitten uns zu folgen (1,2,1) und sie in unsere Wohnung führen.

  • In der Wohnung ins große Zimmer gehen und erstmal die Druckerpresse auf den Boden schmeißen.

  • Sabine unser Anliegen erläutern (1,3,1,1).

  • Papier in Druckerpresse einlegen und Diskette mit Professor Miels Texten damit verwenden.

  • Flugzettel aus der Presse nehmen.



    Freizeitpark Südwiese

  • Am Disco-Eingang weiterlaufen und an der nächsten Ecke mit einem Aufzug ins Dachgeschoss fahren.

  • Oben die Flugblätter im Wind verteilen.



    Friedhof

  • Den blonden Paul ansprechen und nach Karten fragen (1,2,1,1,1).

  • Dann fragen wir ihn nach Sprengstoff (1,2,1,2,1).

  • Wiederholt ansprechen um die Sprengstoff-Sache zu regeln (2,1).

  • Abwechselnd mit Türsteher Herbert, Victor und Herbert reden.

  • Ins Hinterzimmer gehen.

  • Mit Willi reden und auf seinen Auftrag eingehen (3,3,2,1), dann nochmal mit Willi sprechen (2,2,1).

  • Mit dem Mann im blauen Pullover unterhalten (2,1,2,1,1,1).

  • Von Adam Geld geben lassen und ihn nicht mitnehmen, sondern im Hinterzimmer warten lassen (2,1,1).



    Hafen

  • Zurück zum Krypografie-Programm-Verkäufer und ihn nach einem Ausweg für Adam fragen. Nur die Hälfte im Voraus bezahlen, damit wir nicht über den Tisch gezogen werden (3,2,1,2,1,1).



    Friedhof

  • Adam Bescheid sagen und sich sein Buch auf Flom geben lassen.

  • Mit Rosa im Hinterzimmer sprechen (2,1,1).



    Universität

  • Abspeichern!

  • Im Parsec mit dem Mann im Rollstuhl sprechen und sich KEINE Flom geben lassen, sondern das Medienzentrum zur Sprache bringen (1,1,1,3,1). Eine falsche Entscheidung an dieser Stelle beeinträchtigt unsere Erfolge.



    Friedhof

  • Mit Paul über Informationsarbeit reden (1,2,1).

  • Rosa Bescheid sagen, dass wir ihren Bruder nochmal treffen wollen.



    Hafen

  • Mit dem Schmuggler in blauer Garderobe sprechen und die Schulden begleichen.

  • Tut man das nicht, wird man bei der nächsten Ankunft in unserer Wohnung von der Polizei abgeholt, weil uns der Schmuggler verpetzt hat.



    Wohnpark Fortschritt

  • Im Eingangsflur unseres Gebäudes steht Willi.

  • Hier erstmal Sprengstoff und Fake-Karte droppen und später wieder abholen.

  • Mit Willi reden und warten, bis er aus dem Haus rennt und vor einem Helikopter flüchtet.

  • Verfolgung aufnehmen und dabei die Kamera einschalten.

  • Helikopter beobachten und dann Zeuge werden, wie Willi vor Wohnblock A erschossen wird.

  • Den fertigen Film in den Telekom importieren.

  • Im Freinetz den Film auf den Chip und anschließend vom Chip auf die Export-Diskette ziehen.

  • Daniela sitzt in unserer Wohnung auf der Couch. Wir lassen uns auf einen Deal mit ihr ein (1,1,2,1,1,1).



    Universität

  • Rosas Bruder vom Weg ins Medienzentrum erzählen und die Flom für Paul erhalten (1,1).



    Friedhof

  • Paul die Fernsehsendung "Aufruf zur Demonstration" geben und sich mit ihm verabreden (1,1).



    Hafen

  • Bei Daniela das Flom ansprechen und ihr dann nacheinander zwei Floms geben (jeweils vorher ansprechen!): Strömers Machtrausch und Willis Exekution.

  • Unbedingt aufpassen, dass man ihr NICHT die Flom mit dem Aufruf zur Demonstration überlässt.



    ACHTUNG: Der folgende Abschnitt MUSS der letzte sein. Gehe sicher, dass du die Punkte davor erledigt hast. Wenn du jetzt die Sendung in die Sendestation des Medienzentrums eingeschleust hast, wirst du am U-Bahn-Eingang dein blaues Wunder erleben, nämlich den Sieg über die Revolution und unser Ende. Wurden vorher genug Beweise ins Netz geschickt, sind die Leute zum Streik und Widerstand bereit und werden Anton Strömer stürzen.



    Platz der Freiheit

  • Abspeichern!

  • Leider erfahren wir hier von einigen Kollegen, dass unser toller Paul ein Verräter der Staatspolizei ist. Doris und ein Möchtegern-Che Guevara helfen aber nun stellvertretend für Paul das Vorhaben durchzuführen.

  • Folge Doris durch den Schacht links vom U-Bahn-Eingang, überhole sie.

  • Sei vor Doris am Lift, sonst versperrt sie den Eingang und wir kommen nicht durch. (Bug!)

  • Wenn es trotzdem nicht funktioniert, wie etwa bei mir, dann einfach wieder bei den Eingangsdamen vorbei und von hier aus in den Keller fahren, wo man Doris mitnimmt.

  • Mit Doris reden und in den vierten Stock fahren.

  • Aussteigen und Doris bis zur Sendeanlage folgen.

  • Flom "Aufruf zur Demonstration" einlegen.

  • Zur U-Bahn eilen.



    Glückwunsch! Die Diktatur wurde gestürzt!



    NACHTRAG: Sprengungen

    Inzwischen weiß ich, dass die Sprengungen zwar die Wirtschaft in den Ruin treiben, aber ansonsten eher schädlich sind, weil man dadurch den Veränderungswillen der Leute eher verringert. Wer trotzdem ausprobieren will, der kann das, nachdem er von Paul den Hinweis auf den Sprengstoff erhalten hat. Ich erläutere nun, wie es funktioniert.



    Hafen

  • Beim Händler mit den verschränkten Armen kaufen wir 5 kg Sprengstoff (2,2,2,1,1).

  • Wichtig ist, dass wir Zünder und Sprengstoff EINZELN erhalten. Sind sie bereits kombiniert, wird man von Polizisten geortet, wenn man später sprengen will. Also auch JETZT NOCH NICHT KOMBINIEREN! Und immer 5 kg kaufen, denn 500 g sind Silvesterknaller und 30 kg purer Selbstmord. Es gibt nun drei Stellen, an denen man eine Sprengung durchführen kann:



    Hafen

  • 5 kg Sprengstoff kaufen.

  • Auf der Hafenseite mit dem BTN-Schmuggler die Kanaldeckel im Boden beachten.

  • Den zweiten Kanaldeckel aufbrechen und unten zum Stromkasten gehen.

  • Zünder am Sprengstoff anbringen und diesen am Stromkasten befestigen.

  • Zünder aktivieren und zur Oberfläche flüchten, dort Abstand nehmen und auf die Sprengung warten.



    Universität

  • Der Sprengstoff muss mit dem Zünder kombiniert und vorne unter der Brücke an den Rohrleitungen angebracht werden.

  • Aktivieren, damit der Countdown startet. Danach sollte man sich unbedingt von der Brücke entfernen und sich hinten auf die Treppen stellen.



    Wasserwerk

  • Zuerst warten, bis der Polizist auf den Berg marschiert.

  • Unten sind mehrere Kanaldeckel. Einen davon aufmachen.

  • In dem Schacht darunter wird der Sprengstoff angebracht, nachdem er mit dem Zünder kombiniert wurde.

  • Auf die Plattform hinter dem U-Bahn-Einstieg stellen oder auf den Berg ausweichen.

  • Nach der Sprengung kann man im entstandenen Wasserloch baden gehen.





Komplettlösung mit freundlicher Genehmigung von

Tobias Schmitt