Anzeige
Wahl zum Ehrenmitglied des Jahres 2018

Features

Wahl zum Ehrenmitglied des Jahres 2018
Vom: 12.08.2018

Der 'Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen e.V.' wählt jedes Jahr das Ehrenmitglied des Jahres. Ehrenmitglied kann nur werden, wer sich um das Adventure-Genre besonders verdient gemacht hat - sei es durch tolle Spiele, herausragende Pressearbeit oder tolle Fan-Projekte - was das Genre besonders gestärkt hat, ist berechtigt zur Nominierung. Der Gewinner erhält eine tolle Urkunde und einen Ehrenplatz im Herzen der Adventure-Community und der Vereins-Mitgliederliste!

Die Ehrenmitglieder können von allen Mitgliedern des Vereins zur Wahl vorgeschlagen werden - die Leser von Adventure-Treff.de entscheiden in einer großen Leserwahl, wer dieses Jahr die begehrte Urkunde erhalten soll! Jetzt ist es soweit! Mache mit bei der Leserbefragung und sage uns, wer deiner Meinung nach das Ehrenmitglied 2018 werden soll! (Um Missbrauch zu vermeiden schicken wir dir innerhalb von 1 Stunde via E-Mail einen einmal gültigen Link, mit dem du deine Stimme einmalig abgeben kannst. Die Daten werden nur für die Zustellung dieses Links verwendet.) 

Einsendeschluss ist der 18.08.2017, 12:00 Uhr.

[Jetzt hier deine Stimme abgeben!]

 

Die Nominierten für dieses Jahr sind: 

Martin GanteföhrVorschlag: Martin Ganteföhr
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: basti007
(Weitere Details)


Begründung: "Martin Ganteföhr ist ein Urgestein der deutschen Adventureszene. Seine Firma House of Tales, die er mit Tobias Schachte 1998 gründete, befeuerte das Wiederaufleben des Adventuregenres in Deutschlands und ebnete den Weg für Adventure-Entwickler wie Daedalic oder KingArt. Titel wie Das Geheimnis der DruidenThe Moment of Silence oder Overclockedsind heute Klassiker und bewiesen, dass man auch hochbrisante und gesellschaftskritische Themen in fesselnde interaktive Narration verpacken kann. Dass Martin Ganteföhr immer noch am Puls der Zeit ist, zeigt er nach langer Adventurepause dieses Jahr mit seinem Comeback-Titel State of Mind, ein Spiel über Transhumanismus und Disruption durch Technologie. Höchste Zeit, diesen wunderbaren Geschichtenerzähler in die Ehrenhalle von Adventure-Treff aufzunehmen."


Jonathan BoakesVorschlag: Jonathan Boakes
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: Möwe
(Weitere Details)


Begründung: "Mr. Boakes macht seine Spiele seit 2002 größtenteils im Alleingang. Trotz, oder gerade durch diese Vorgehensweise hat er großen Erfolg. Er animierte dadurch viele andere Adventure-Fans, eigene Projekte zu starten. - Was zu wunderbaren Spielen führte, etwa Scratches von Agustin Cordes. Seine Spiele kann man als psychologische Horroradventures bezeichnen. Bekannt wurde er vor allem durch die Dark Fall Serie und The Lost Crown. Die Storys seiner Spiele sind komplex, wobei verschiedene Erzählebenen und Erzählmittel miteinander verwoben sind. Diese Erzählweise lässt vieles auf der unbewussten Ebene entstehen, wodurch sie in Spielern eine gewisse Tiefe der Erlebnisse bewirken können. Die Grafik hat ihre Ursprünge in künstlerischer Fotografie. Die Themen kreisen um Geister und interne psychische Zustände/Vorgänge, die durch die Storys auf eine „reale“, außerhalb der Psyche platzierte Ebene gehoben werden. Mr. Boakes Unabhängigkeit führt dazu, dass er sich nicht um Abgabetermine kümmern oder Deadlines einhalten muss. Auch diese Art, Spielentwicklung seine Zeit zur Reifung zu geben, führt zu seinen ungewöhnlichen Adventures."


Vorschlag: Alasdair, Tom, Rebbeca & Mark (für AdventureX)
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: neon
(Weitere Details)


Begründung: "Das Team, das 2011 die AdventureX ins Leben gerufen hat, schaffte die wohl wichtigste exklusive Convention für Adventures und narrative Spiele weltweit. AdventureX hat sich über die Jahre zu einer Institution entwickelt, die stetig weiter wächst und immer wieder an die Grenzen ihrer Locations stößt. Jährlich kommen in London Adventure-Liebhaber zusammen, um Spiele zu spielen, interessante Vorträge zu verfolgen oder interessante Special Guests zu treffen. Längst hat sich die AdventureX zu einer festen Größe in der Welt der Adventures entwickelt.


Vorschlag: Bakhtosh
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: regit
(Weitere Details)


Begründung: "Er steht hier jedem, der technische Hilfe benötigt, mit Rat und Tat zur Verfügung und investiert dabei viel Zeit. Ohne seine fachmännischen Tipps wäre hier so mancher nicht in den Genuss des eines oder anderen Adventures gekommen."


Vorschlag: Natalia und Isak (Killmonday Games)
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: Sven
(Weitere Details)


Begründung: "Sie sind zwar noch nicht so lange mit dabei im Genre oder allgemein Spiele, aber sie haben uns den (imho) Überraschungshit 2015 gebracht. Und es ist ein sehr sympatisches Team. :)"


Vorschlag: Jakub Dvorský
vorgeschlagen von Vereinsmitglied: k0SH
(Weitere Details)


Begründung: "Der tschechische Entwickler hat unter der Leitung von Jakub seit 2003 visuell und akustisch unglaublich phantasievolle und wunderschön animierte Spiele erschaffen. Im Genre sind sie die Flash-Meister und ich kenne keine andere Spielwelt die vergleichbar voller fremdartigen aber wundervollen Details steckt, wie die von Amanita. Neben Machinarium - für mich eines der besten Werke der Adventure-Neuzeit - zählen zu ihren bekanntesten Werke die Samorost-Reihe, Botanicula und jüngst Chuchel."