Anzeige
Adventure des Jahres 2016

Features

Adventure des Jahres 2016
Vom: 12.01.2018

Die Besten der Besten: Die Adventure des Jahres 2016


Traditionell halten wir am Ende des Jahres kurz inne und lassen die Adventurespiele noch einmal Revue passieren. Das Schöne: Es sind nach wie vor sehr viele, vor allem im Indie-Bereich. Hier kommen die jeweils drei höchstplatzierten Titel des Jahres 2016 aus der Redaktion:

Obduction

Mit Myst hat das Team von Cyan Adventuregeschichte geschrieben. Beim spirituellen Nachfolger Obduction gelang dem Team das faszinierende Kunststück, Atmosphäre, Rätseldesign und Spielgefühl des Klassikers perfekt einzufangen und gleichzeitig in ein modernes Gewand zu hüllen. Herausgekommen ist eine Liebeserklärung an das Adventure-Genre, atemberaubende Weltenerkundungen und Logikrätsel.
Auf den zweiten Platz segelte Nelly Cootalot and the Fowl Fleet, bewaffnet mit klassischen Rätseln und viel Humor. Bronze ging an Heaven's Hope, in dem ein Engel auf der Erde nach seinem Heiligenschein sucht.

Obduction

Die unterschiedlichen Welten, durch die der Spieler in Obduction wandelt, beherbergen nicht nur zahlreiche clever in die Umgebung integrierte Rätsel, sie sind auch wunderschön anzusehen. Die Kombination aus seltsam vertrauten und dann doch wieder merkwürdig außerirdischen Elementen ist rundweg gelungen. So entsteht innerhalb kürzester Zeit ein enormer Sog in das Spielgeschehen.
Den zweiten Platz dieser Kategorie teilen sich zwei reine Explorationstitel: Everybody's Gone to the Rapture und Firewatch.

Heaven's Hope

Alles andere als scheinheilig lehnen sich die Aufgaben in Heaven's Hope an den Klassikern des 2D-Adventures an. Die gelungene Mischung verhalf dem Titel zum ersten Platz dieser Teilwertung. Über den zweiten und dritten Platz können sich die Entwickler von Nelly Cootalot and the Fowl Fleet und Samorost 3 freuen.

Obduction

Erneut schlägt hier unser Adventure des Jahres zu: Die grafische Umsetzung von Obduction suchte 2016 Ihresgleichen. Doch auch die vielen Planeten mit ihren unzähligen Bewohnern und Details aus Samorost 3 waren in der Redaktion beliebt und landen auf einem würdigen zweiten Rang. Nummer drei im Bunde ist der Nationalpark in Firewatch.

Oxenfree

Sowohl erzähl- als auch spieltechnisch ist Oxenfree eine schöne Abwechslung zum Genrestandard. Zunächst ganz harmlos in der Präsentation entwickelt der Titel einen immer packenderen Horror und konnte die anderen Platzierungen Firewatch, das Text- und 3D-Adventure mischt sowie Soul Axiom, das actionlastige Rätsel einfügt, deutlich hinter sich lassen.

Nelly Cootalot and the Fowl Fleet

Es sah erst nicht nach viel aus, doch dann machte das Piratenabenteuer Nelly Cootalot and the Fowl Fleet sehr viel Spaß. Das schön gemachte, humorvolle, klassische 2D-Adventure hat uns 2016 am meisten positiv überrascht. Die Silbermedaille dieser Kategorie geht an Firewatch, Bronze an Californium, die Philip K. Dick-Hommage des Kultursenders Arte.

Yesterday Origins

Gute Voraussetzung, um die Negativauszeichnung des Jahres zu erhalten, sind hohe Erwartungen an einen Titel. Bei Yesterday Origins war das der Fall. Der Titel zeigte eindrucksvoll, dass sich eine kompakte und geniale Erzählung wie im Vorgänger einfach nicht wiederholen lässt und stieß mit nervigen Designentscheidungen sauer auf. Ebenfalls an einem großen Namen gescheitert ist Agatha Christie - The ABC Murders. Nur sehr knapp dahinter landete Silence - The Whispered World 2, dessen lange und wendungsreiche Produktion zwar ein grafisch beeindruckendes Produkt hervorbrachte, dem Original aber längst nicht das Wasser reichen konnte.

Toffee Trouble in Creamville

Süßigkeiten gehen immer. Im Zweifel im Titel. Und so ist es wenig verwunderlich, dass es leckere Toffees im Fanadventure auf den ersten Platz geschafft haben. Das unterhaltsame Spiel, das sich streckenweise an Murphy's Law orientiert, überzeugte die Redaktion 2016 am meisten. Auf den weiteren Plätzen folgen Ceasing To Be Her Demise und Pulse and Shields - Android's Morals.

Ergebnisse der Leserwahl

Und so habt ihr euch bei der Abstimmung entschieden:

Adventure des Jahres
1. Deponia: Doomsday 25%
2. Dreamfall Chapters 14%
3. Silence - The Whispered World 2 10%

Beste Spielwelt
1. Dreamfall Chapters 20%
2. Silence - The Whispered World 2 12%
3. Firewatch 8%

Bestes Rätseldesign
1. Deponia: Doomsday 39%
2. Heaven's Hope 6%
2. Samorost 3 6%

Beste Präsentation
1. Silence - The Whispered World 2 26%
2. Dreamfall Chapters 16%
3. Firewatch 11%

Innovativstes Adventure
Keine Antwort 20%
1. Firewatch 14%
2. Sherlock Holmes - The Devil's Daughter 7%
3. Dreamfall Chapters 6%

Überraschungs-Hit
Keine Antwort 9%
1. Firewatch 8%
1. Kathy Rain 8%
3. Heaven's Hope 6%
3. Oxenfree 6%

Größte Enttäuschung
1. Silence - The Whispered World 2 18%
2. Sherlock Holmes - The Devil's Daughter 12%
3. Agatha Christie - The ABC Murders 9%

Fanadventure des Jahres
Keine Antwort 36%
1. John Sinclair - Voodoo in London 18%
2. The Tale of Lonkey Island 14%
3. Maniac Mansion Mania - Episode 95: Britney's Escape 10%