Anzeige
Adventure des Jahres 2011

Features

Adventure des Jahres 2011
Vom: 01.01.2012

Wie üblich haben wir unsere Leser aus dieses Jahr zu den besten Adventures des vergangenes Jahres befragt und gleichzeitig intern übere unsere Favoriten abgestimmt. Das Jahr 2011 hat wieder ein paar Adventure-Perlen hervorgebracht, aber auch so manche kleinere und größere Enttäuschung bereitgehalten. Am liebsten gespielt habt ihr, unsere Leser, die Fortsetzung zu einem Überraschungshit des Jahres 2008. Im Mittelpunkt steht das wohl bravste Mädchen der Welt – und das mörderischste – und ein ausgeflippter blauer Stoffhase. Diese beiden verwiesen mit Nadel und Faden die Konkurrenz überaus deutlich auf die Plätze. Enttäuscht wart ihr vor allem von Telltale Games' Quick-Time-Event-Dinos, halbwegs eng ging es wenigsten beim besten fremdsprachigen Spiel und beim besten Indie-Adventure zu.
Wesentlich knapper und nicht ganz so einseitig fielen die Entscheidungen der Redaktion aus. Auch bei uns konnte sich mehrfach das blaue, manchmal rotäugige Hoppelhäschen durchsetzen, aber auch ein Nuernberger entschied mehrfach die Wahl für sich. Und nein, wir sprechen nicht von einem Franken. Und dann war da noch jemand, der eine Trophäe abholen konnte. Er heißt fast so wie Ron Gilbert, wohnt aber in New York und kann verdammt schöne Geschichten erzählen. Einen Erdrutschsieg gab es lediglich bei den letztes Jahr nicht allzu vielzähligen Fanadventures und unsere größte Enttäuschung hat ein bisschen was mit dem Weihnachtsmann zu tun. Aber wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier die Links zu den Ergebnisseiten: