Anzeige
Atlantis Evolution

Vorschau

von  LGH
26.08.2004
Atlantis Evolution
The Adventure Company präsentierte uns auf der Games Convention den jüngsten Vertreter der in Amerika sehr erfolgreichen Atlantis-Reihe, Atlantis Evolution. Man schlüpft in die Rolle eines Fotografen, der sich nach einer Expedition auf der Heimreise via Seeweg befindet. Schon bei den ersten interaktiven Screens erkennt man, dass die vorgerenderten Hintergründe sehr detailverliebt und atmosphärisch gestaltet wurden. So wirken die Innenräume des Schiffes richtig vergammelt und modrig, und die düstere Atmosphäre wurde stimmungsvoll umgesetzt. Weiterhin fällt auf, dass bei den Übergängen von Schirm zu Schirm häufig auf kleine animierte „Mini-Zwischensequenzen“ zurückgegriffen wird.

Herzliche Grüße von Nurabsal


Nach ein paar Mausklicks im Innern des Schiffes wird der Spieler mit einer sehr langen, wundervoll animierten Zwischensequenz beglückt. Der Fotograf erleidet Schiffsbruch und gerät mit seinem Rettungsboot in einen Strudel. Wie durch ein Wunder stirbt er dabei aber nicht, sondern landet in der Welt von Atlantis. Es handelt sich um eine sehr geheimnisvolle Welt, die einerseits technologisch sehr weit entwickelt ist, gleichzeitig aber auch einem sehr ausgeprägten, archaischen Glauben verfallen ist. Schnell wird der Spieler feststellen, dass die Menschen von den atlantischen Göttern unterdrückt werden und seine Hilfe brauchen.

Die Version, die wir auf der Games Convention anspielen durften, war leider sehr kurz. Vom eigentlichen Rätselaufbau war noch nicht viel zu sehen. Das Spiel verfügt jedenfalls über ein klassisches Inventar wie wir es in Adventures lieben, und interaktive Dialoge soll das Spiel auch aufweisen. Auf jeden Fall wurde uns versprochen, dass das Spiel wesentlich storylastiger als die Vorgänger werden soll.

Fazit


Inwiefern diese Versprechen auch eingehalten werden, wird sich wohl erst später zeigen. Atmosphäre und Grafik machen auf jeden Fall schon mal einen hervorragenden Ersteindruck. Die vorgerenderten Zwischensequenzen können durchaus mit denen von Syberia 2 mithalten, und auch die Hintergrundgrafiken sind sehr ästhetisch, wenn auch hin und wieder etwas statisch. So bewegten sich beispielsweise die Wellen neben dem Paddelboot nicht, lediglich um das Ruder herum befanden sich ein paar minimalistische Wasseranimationen. Auch hier erklärte man uns jedoch, dass solche Details wahrscheinlich bis zur definitiven Version noch verbessert werden. Ein wenig Zeit für Feintuning wird den Entwicklern schließlich noch bleiben, denn das ansonsten schon mal sehr vielverspechende Atlantis Evolution erscheint voraussichtlich am 18. Oktober 2004.

offizielle Seite (mit Teaser-Video)
Sieht gut aus