Anzeige
In 80 Tagen um die Welt - Ersteindruck

Vorschau

von  silly
02.09.2005
In 80 Tagen um die Welt - Ersteindruck

Es war einmal....

1899 – kurz vor der Jahrhundertwende, soll der junge Oliver Lavisheart in 80 Tagen um die Welt reisen, und dabei für seinen Onkel Matthew vier Dokumente aus verschiedenen Städten besorgen. Diese sind in Kairo, Bombay, Yokahama und San Fransisco zu finden. Oliver kommt diese Herausforderung gerade recht, gibt ihm die Reise um die ganze Welt doch die Möglichkeit, einer von seinen Eltern arrangierten Heirat zu entkommen.

Jules Verne lässt grüßen

Das neue Adventure der Jungs von Frogwares, die zuletzt mit Titeln wie Sherlock Holmes - Das Geheimnis des silbernen Ohrrings und Der verborgene Kontinent von sich reden machten, ist tatsächlich von dem berühmten Buch von Jules Verne inspiriert. Allerdings spielt sie rund 30 Jahre nach der eigentlichen Verne-Story.
Um die Geschichte atmosphärisch in Szene zu setzen wird eine dreidimensionale Umgebung erschaffen, die mit einer Echtzeit-3D-Engine in der Lage ist, Schatten und die Bewegung von z.B. Kleidern zu animieren und dynamische Tag/Nacht- und Wetterwechsel darzustellen. Diese grafisch sehr bunt und ansprechend gestaltete Umgebung durchstreift man in der Third-Person-Perspektive. Gesteuert wird mit Maus und Tastatur, wobei man in dieser Verfolgerperspektive stets den Blick auf das volle Haupthaar von Oliver hat.
Der Schwierigkeitsgrad des Gameplays soll frei wählbar sein. Außerdem kann man sich entscheiden ob man mit oder ohne Zeitlimit spielen möchte. Insgesamt hat man hier den Eindruck, dass das Spiel so realistisch wie möglich daherkommen soll. Neben dem Zeitmanagement muss man auf Dinge wie Geld, Ruhepausen und Essen achten. Zudem rühmt sich dieses Adventure der absoluten Interaktivität. Neben den „normalen“ Dingen wie sprechen, rennen, springen, und klettern kommen in diesem Game Skills wie verkleiden, schlafen, essen und Leute bestechen zum Einsatz.

Infokasten

Die Charaktere

Vier Charaktere hat dtp bereits genauer enthüllt. In diesem Kasten findet ihr Charakterbeschreibungen und Bilder, wie sie uns der Publisher zugeschickt hat:

Oliver Lavisheart
Sprecher: Marius Clarén (Tobey Maguire)
Alter: 22, Geschlecht: Männlich
Oliver ist der Held; ihn lenkt der Spieler. Der junge, intelligente, mutige, aber etwas hitzköpfige und vorlaute Engländer wuchs in den USA auf und will mit der Reise zunächst mal einer von seinen Eltern arrangierten Heirat entkommen. In seiner Familie ist er eigentlich nur auf seinen Onkel gut zu sprechen, den er für seinen Erfindergeist bewundert. Um den Onkel vor dem Ruin zu bewahren, stürzt sich Oliver hochmotiviert ins Abenteuer. Im Laufe des Spiels findet er sehr viel über sich und seine Familie heraus und entdeckt so manches Geheimnis.

Fix
Sprecher: Holger Mahlich (u.a. Tatort)
Alter: 40, Geschlecht: Männlich.
Fix ist - man ahnt es schon - genau wie in der berühmten Romanvorlage von Jules Verne der gefährliche Gegenspieler des jungen Weltreisenden. Natürlich handelt es sich nicht um den selben Fix, der einst Phileas Fogg und Passepartout die Reise erschwerte, sondern um seinen Sohn. Der aggressive und leicht schizophrene Fix arbeitet in San Francisco und versucht, die Ehre seines ruhmlosen Vaters wiederherzustellen.

Moira
Sprecherin: Jenny Böttcher (u.a. "Gina" in Runaway)
Alter: 30, Geschlecht: Weiblich.
Moira ist wichtig für Oliver, denn sie kennt ein tiefes Geheimnis, das er von ihr erfahren muss. Die mutige und temperamentvolle Chinesin ist Oliver doch zunächst gar nicht wohlgesonnen und muss von ihm erst überzeugt werden. Sie arbeitet als Messerwerferin im Zirkus an Bord des gigantischen Schiffes, mit dem Oliver einen Teil der Weltreise zurücklegen muss.

Vlad
Sprecher: Erik Schäffler (u.a. Tatort, Das kleine Arschloch)
Alter: 500, Geschlecht: Männlich.
Vlad ist die wichtigste Kontaktperson an Bord des riesigen Zugs, in dem Oliver einen Teil der Weltreise zurücklegt. Wenn man von "Person" in Vlads Fall sprechen kann. Denn Vlad ist ein Vampir. Und ein sehr deprimierter dazu, denn er hat keine Freunde und versinkt geradezu in Selbstmitleid. Wenn er dieses überwindet, ist er allerdings ein hervorragender Wissenschaftler, Doktor und Hypnotiseur, der Oliver bei seinen Abenteuern hilft.

Dreiste Giraffe
Sprecher: Thomas Karallus (u.a. "Doug" in King of Queens)
Alter: 40, Geschlecht: Männlich
Der Schamane ist ein schlauer Taktierer und Händler. Für ein gutes Geschäft ist er immer zu haben. Der charismatische Stammesführer behandelt Oliver freundlich, denn Oliver hat Geld.

Batulcar
Sprecher: Klaus Dittmann (div. PC-Spiele und Hörspiele, u.a. Blade Runner)
Alter: 40, Geschlecht: Männlich
Der kleine dicke Franzose ist der Direktor des Zirkus, der an Bord des gigantischen Dampfschiffes die Gäste unterhält. Da er als Liebhaber zurückgewiesen wurde, ist er depressiv und sucht Vergessen im Alkohol. Das wäre nicht so schlimm, wenn er Oliver nicht massiv behindern würde, das Boot flott zu bekommen.

Otto
Sprecher: Eckard Dux (u.a. "Arthur" in King of Queens)
Alter: 70, Geschlecht: Männlich
Der exzentrische deutsche Archäologe wartet ungeduldig auf einen jungen Mitarbeiter aus Dresden. Pech für Oliver, dass er gerade zu diesem Zeitpunkt in Kairo auftaucht. Otto ist komplett irre, aber dabei nicht unsympathisch ? außer, wenn er den kleinen Tyrannen rauskehrt.

Rose
Sprecher: Kristina v. Weltzien (div. PC-Spiele und Hörspiele, u.a. "Baphomets Fluch III")
Alter: 30, Geschlecht: Weiblich
Die jungen Italienerin ist nett, aber ermüdend, intelligent, aber auch ein bisschen selbstsüchtig. Sie hilft Oliver und rettet ihn sogar bei einer Gelegenheit. Mit ihrem Liebhaber, Mr. Bunsby, geht sie dagegen eher tyrannisch um.

Wenn einer eine Reise tut...

...dann kann er viel erzählen. Das können wir allerdings anhand der Preview-Version, die uns dtp zur Verfügung gestellt hat noch nicht ganz behaupten.
In der vorliegenden Fassung kann man ein recht großes Areal in Bombay durchstreifen. Man trifft auf viele unterschiedliche Charaktere – im fertigen Spiel sollen das 100 sein – mit denen man aber noch kaum sprechen kann. Und auch was das Rätseldesign angeht, ist diese Version noch nicht sehr aussagekräftig. Spaß macht allerdings die Erforschung der Umgebung mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen. So kann man ganz nach Lust und Laune zwischen einem fliegenden Teppich, einem motorisierten Einrad oder zum Beispiel einem Elefanten wählen.
Damit die Orientierung dabei nicht verloren geht, zeigt eine Karte in der linken oberen Bildschirmecke per Pfeil den Weg zum nächsten Ziel. Sobald man eines der unterschiedlichen Vehikel benutzt, muss man bezahlen. Finanzielle Unterstützung gibt es dabei zu bestimmten Zeitpunkten von Onkel Matthew. Man kann sich die Fortbewegungsmittel natürlich auch sparen, zu Fuß ist man allerdings viel länger unterwegs und zudem verliert man beim Laufen Energie. Der Energiewert wiederum bestimmt, wie fit man ist - wenn der Energiebalken 0 erreicht, fällt man in Ohnmacht und verliert Zeit und Geld. Deswegen muss darauf geachtet werden, dass Oliver regelmäßig isst, was selbstverständlich auch nicht umsonst ist. Zugleich schrumpft das Zeitkontingent – 80 Tage bleiben lediglich, um die gewünschten Dokumente zu beschaffen.

Eine Kuh macht Muh...

...viele Kühe machen Mühe. Und Mühe macht es auch, ein eben solches Getier vom Eingang eines Hotels zu entfernen. Das soll mit Hilfe einer Schlange geschehen. Um diese zu ergattern, muss man zum Markt laufen, um Gewürze zu kaufen, die man in der richtigen Reihenfolge auf verschiedenen Altären anordnen muss, um schließlich das Nattertier zu erhalten. Was die Vielfalt der Rätsel angeht, so bleibt abzuwarten, wie erfinderisch die Frogwares-Jungs hier waren.

Was werden wird...

...wissen wir natürlich auch nicht. Allerdings macht das Angespielte deutlich Lust auf mehr.
Leider gibt die Preview-Version noch keinen Eindruck von der deutschen Fassung des Spiels, wobei man davon ausgehen kann, dass diese in gewohnter dtp-Manier überdurchschnittlich gut ausfallen wird. So hat man für den Hauptcharakter Marius Clarén, die Stimme von Toby Maguire engagiert. Und auch der Rest der Besetzungsliste kann sich sehen lassen: hier sind Sprecher wie Holger Mahlich, den man unteren anderem vom Tatort her kennt und Jenny Böttcher zu finden, die schon die Gina in Runaway gesprochen hat.
Das Spiel soll bereits am 30. September in den Läden stehen. Die Chancen stehen gut, dass Frogwares mit In 80 Tagen um die Welt ein packendes Spiel für den diesjährigen Adventure-Herbst geschaffen hat.

Sieht gut aus