Anzeige
Runaway 2 - Neue Eindrücke

Vorschau

von  Jan "DasJan" Schneider
26.03.2006
Runaway 2 - Neue Eindrücke
Runaway 2 entwickelt sich allmählich zur unendlichen Geschichte. Auf der Games Convention 2003 ursprünglich für das Weihnachtsgeschäft 2004 angekündigt hat sich das Spiel in der zwischenzeit knapp 2 Jahre verspätet. Und ob es - wie die Publisher sagen - tatsächlich im September erscheinen kann, das werden wir wohl erst im September genau wissen. Trotzdem sollte man Runaway 2 nicht in eine Reihe mit Vaporware wie Duke Nukem Forever stellen, denn es tut sich etwas: nachdem wir im letzten Sommer bereits in den Anfang des Spiels hineinschauen konnten (unsere Eindrücke von damals findet ihr nach wir vor in unserem letzten Vorschauartikel), hat uns dtp jetzt das dritte Kapitel präsentiert, das schon einen äußerst fertigen Eindruck machte.

Joshua will Sushi

Details der Abenteuer, die Brian und Gina in Dream of the Turtle erleben, sind nach wie vor rar. Wegen der spanischen Texte in der aktuellen Version können wir das Wissen darum auch nicht signifikant mehren. Unübersehbar war allerdings, dass Brian zusammen mit Joshua unterwegs war, der im ersten Teil noch Kontakt zu Außerirdischen suchte. Irdischer dagegen ist seine Mission im Nachfolger: nur er kennt den Türcode zu einem umzäunten Anwesen im verschneiten Alaska, das Brian gerne betreten möchte. Bevor er den Code kommunizieren kann, nascht er jedoch von einem Strauch Beeren und verliert - wie ungünstig - sein Gedächtnis. Nur eine Portion Sushi, so erklärt er, könne ihn vom Beerenrausch befreien.
DasJan löst ein Rätsel

Bilderbuchrätsel

Was folgt ist die durchaus komplexe Aufgabe, im Umfeld des Anwesens rohen Fisch aufzutreiben. Das Rätseldesign machte dabei einen ausgezeichneten Eindruck. Die Rätsel sind herrlich skurril und würden perfekt in so manchen Klassiker von LucasArts passen, bleiben aber logisch genug, um tatsächlich plausibel zu erscheinen. Dabei haben die Designer ihre Rätsel sehr dicht gestreut. Das dritte Kapitel kommt mit etwa 10 Bildern aus, die aber mit jeder Menge Aufgaben eine Weile beschäftigen dürften. Ohne zu viel zu verraten: eine Kettensäge ist auch dabei. Und ein als Eisbär verkleideter Naturkundler, der gerade Eisbären beobachtet.
Überhaupt scheint Runaway 2 mehr Gewicht auf Humor zu legen. Trotz mangelnder spanischer Sprachkenntnisse war der ein oder andere Lacher sicher. Auf Kosten der Dramatik und der ernsten Momente schien das aber nicht zu gehen. Technisch hat sich seit der letzten Vorführung 2005 nicht viel geändert. Neu und recht schick anzuschauen waren nur die Fußspuren, die Brian beim Gehen im Schnee hinterlässt. Von Pixelhunting und übertriebener Linearität war nichts mehr zu sehen, man scheint aus Fehlern zu lernen.

Bitte mehr davon

Runaway 2 kommt. Im September, zu Weihnachten, nächstes Jahr - wer weiß das schon. Aber es kommt. Und auch wenn noch kaum etwas zur Story bekannt ist, die Texte noch spanisch sind und man nur hoffen kann, dass der Titel auch vom Umfang her überzeugt, macht das Gezeigte schon einen hervorragenden Eindruck. Alles deutet darauf hin, dass sich das Warten lohnt und Runaway 2 seinen Vorgänger mühelos übertrumpfen kann.
Das dtp-Team steht hinter seinen Produkten.

Mehr Material

- Eindrücke vom letzten Jahr
- Der Weihnachtstrailer
- Screenshots, Konzeptbilder
- Vorläufige Homepage

Vorläufige Homepage Vorschau von 2005
Sieht gut aus