Anzeige
Lancelot´s Hangover

Vorschau

von  Michael Stein
22.02.2016
Lancelot´s Hangover
Bereits auf der AdventureX 2015 in London konnten wir einen ersten Blick auf das Comedy-Adventure Lancelot's Hangover werfen, das aktuell auf Kickstarter um Finanzierung wirbt. Versprochen wird eine Mischung aus Monkey Island und Die Ritter der Kokosnuss. Ob das Versprechen gehalten wird, haben wir uns aufgrund der Beta-Version, die auch als Demo für den Kickstarter dient, angesehen.

Politisch inkorrekt, mit Ansage

Die Story zu Lancelot's Hangover ist einfach. Gott erteilt Ritter Lancelot einen Auftrag: Finde den heiligen Gral, schütte Fusel rein und feiere die größte Party, die England je gesehen hat. Dazu muss Lancelot ins Königreich Frankreich, wo alle Männer schwul sind und alle Frauen Haare unter den Achseln haben. Die Ansage ist natürlich Teil des Humors, der wesentlicher Bestandteil des Spiels ist. Das spiegelt sich vor allem in den witzig geschriebenen Dialogen wider, die durchaus für den einen oder anderen Lacher sorgen. Tatsächlich fällt im Spiel die Nähe zu den beiden genannten Referenzen auf. Die Dialoge lehnen sich an die von Monkey Island an und viele erzählerische Elemente erinnern stark an den Humor von Monty Python. Einer der Dialoge in der Demo kommt zum Beispiel ähnlich wie das Beleidigungsduell Marke Threepwood daher Und wenn ein Charakter einfach explodiert, sobald er mit seiner eigenen Dummheit konfrontiert wird, dann gleicht das irgendwie Szenen aus Die Ritter der Kokosnuss.

Optisch ungewöhnlich

Die Hintergründe im Spiel sind allesamt handgezeichnet und die Animationen gleichen den Werken von Terry Gilliam aus den Monty-Python-Filmen der 80er Jahre. Die Charaktere selbst sind nur sehr rudimentär animiert, sie 'kippeln' eher als Ganzes durchs Bild. Das sieht etwas seltsam aus, passt aber zum generellen Humor des Spiels. Insgesamt ist die grafische Aufmachung durchaus hübsch. Erstaunlich ist, dass das Spiel in Full-HD daherkommt, obwohl die verwendete Engine, Adventure Game Studio, eher für Spiele mit niedriger Auflösung bekannt ist. Auch der Sound ist gut platziert. Mittelalterliche Klänge geben den Grundton an, in bestimmten Szenen sind allerdings auch Funky Beats und Reggae-Klänge zu hören. Das gehört natürlich nicht in die mittelalterliche Zeit, in der Lancelot's Hangover spielt, ist aber genauso humoristisch platziert wie zum Beispiel das UFO in Monty Pythons Jesus-Klamauk Das Leben des Brian.

Klassisches Adventure-Gameplay

Lancelot's Hangover ist definitiv ein klassisches Adventure mit einer Inventarleiste, reinem Point and Click in der Third-Person-Perspektive und den typischen Rätseln. Dinge müssen gefunden, manipuliert und von A nach B getragen werden, es gibt teils sehr umfangreiche Dialoge, schrullige Charaktere und viele Anspielungen auf Film und Spiel. Anfangs finden sich ein paar seltsame Minispiele, die irgendwie nicht so wirklich durchschaubar sind. Diese können aber zumindest mit der Escape-Taste übersprungen werden. Das Spiel speichert automatisch und zuverlässig, frei wählbare Speicherslots gibt es nicht, genausowenig wie Sprachausgabe. Geplant ist aber auf jeden Fall eine deutsche Textübersetzung.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Kickstarter-Kampagne entwickelt und welche optionalen Features es dadurch ins fertige Spiel schaffen. Lancelot's Hangover ist aber auf jeden Fall ein lustiges Adventure - wenn man denn mit dem politisch inkorrekten Humor klarkommt.

Lancelot's Hangover bei Kickstarter Offizielle Webseite
Sieht gut aus