Brettspiele

oder neudeutsch: Off-Topic
Benutzeravatar
Nachtschatt
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 85
Registriert: 16.11.2012, 11:35

Re: Brettspiele

Beitragvon Nachtschatt » 07.01.2013, 23:47

D&D und Star Wars (Weiß den genauen Titel grade leider nicht) auch. Wobei letzteres evtl. nicht anspruchsvoll genug ist.

Benutzeravatar
enf
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 256
Registriert: 19.10.2012, 17:30
Wohnort: Nähe Köln / Bonn
Kontaktdaten:

Re: Brettspiele

Beitragvon enf » 27.01.2013, 13:30

Janusz11 hat geschrieben:Unsere derzeitigen all time favourites sind aber Dominion und die Seaside Erweiterung (die mit Abstand beste Erweiterung meiner Meinung nach)
Dominion ist auch mein Favorit, wobei ich keine Erweiterung als beste - schon gar nicht mit Abstand - bezeichnen könnte. Aber zumindest habe ich mit Seaside mit niederschmetterndsten Siege eingefahren :mrgreen:

Da ich früher leider relativ wenig Gesellschaftsspiele gespielt habe, lerne ich auf fast jedem Spieleabend irgendwas neues kennen. Gibt in meinem Freundeskreis viele Spielbegeisterte, teilweise mit großen Sammlungen. Zum letzten Weihnachten habe ich auch ein paar Gesellschaftsspiele geschenkt bekommen. Und anderem auch "Star Wars - Angriff der Klonkrieger" - wahrscheinlich das, was Nachtschatt meint - habe ich bisher aber noch nicht antesten können. Außerdem habe ich mir "Kingdom Builder" + "Nomads"-Erweiterung im Dezember zugelegt, ebenfalls leider noch ungespielt. Wird definitiv wieder mal Zeit für ein paar Spieleabende :?
"Listen to them... Children of the night. What music they make."

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Brettspiele

Beitragvon realchris » 27.01.2013, 20:54

Mein All-Time-Lieblings-Brettspiel: http://www.phandrahn.de/HeroQuest-Boden.jpg

D&D bzw. Drachenhort! war von der Spielemechanik nicht ganz ausgefeilt.Zuviel Zufall!

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4104
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Brettspiele

Beitragvon z10 » 21.09.2020, 21:16

Ich krame das Thema einmal wieder heraus, nachdem ich mich in den letzten Wochen etwas mit dem Thema Brettspiele(kauf) beschäftigt habe, in der Hoffnung auf etwas Ablenkung.

Mich interessieren sowohl Brettspiele analog als auch digital, sollten bevorzugt aber in deutscher Sprache verfügbar sein und sollten für 1, 1-2 oder 2 Spieler geeignet sein und die Regeln nicht zu komplex sein, wenn es für 2 Spieler ist. Solospiele können ruhig auch schwierig sein.

Aktuell zugelegt habe ich mir:

Analog:
Patchwork (2 Spieler) - ein nettes Spiel, wo man vorausplanen und puzzeln kann. Kooperativ gefällt uns typischerweise besser, als das Spiel ist thematisch recht entspannend und somit geht das in Ordnung.
Codenames: Duett (2 Spieler) - das Spiel gefällt uns sehr gut und regt um die Ecke denken an... ich kann es jedem empfehlen
Sherlock Holmes (1-... Spieler) - haben wir noch nicht ausprobiert, ein Detektivspiel was gute Bewertungen bekommen hatte - ich hoffe es lohnt sich

Digital:
Ascension (1-4 Spieler) - ein Deckbuilder, lässt sich recht gut alleine Spielen - Onlinepartien mit Fremden lassen sich aktuell noch finden, großer Kartenumfang und somit abwechslungsreich
Terraforming Mars (1-4 Spieler) - bisher nur allein gespielt, das Spielkonzept scheint aber gut aufzugehen und die digitale Version funktioniert gut, auch wenn die AI nicht so gut ist und die Animationen hier und da noch schneller sein könnten (habe eine Mod gesehen, mit der man das angeblich beschleunigen kann).
Gloomhaven (1-4 Spieler) - noch nicht getestet, ist noch im Early Access und hat somit die Kampagne nicht, dafür aber schon einen Gildenmeister-Modus, eine ganze Ecke billiger als das Brettspiel und vermutlich auch nicht schlecht, wenn der Aufbau/Abbau entfällt

weitere Spiele, mit denen ich liebäugle (die Titel gegen Ende hin sind vermutlich zu schwierig, interessieren mich persönlich jedoch trotzdem... Coop-Titel können zur Not etwas schwieriger sein, weil da der Mitspieler aushelfen kann.. Bonuspunkte wenn es sich auch alleine spielen lässt):
Analog:
Everdell (1-4 Spieler), Flügelschlag (1-4 Spieler), Arkham Horror: das Kartenspiel(1-4 Spieler, LCG), Burgle Bros (1-4 Spieler), Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler), Ganz schön clever (1-4 Spieler), Roll Player+Erweiterungen (1-5 Spieler), Mäuse und Mystik (1-4 Spieler), Aeon's End (1-4 Spieler), Robinson Crusoe: Abenteuer auf der verfluchten Insel (1-4 Spieler), Pandemic Legacy-Season 2 (2-4 Spieler), , 7 Wonders: Duel (2 Spieler), Dominion (2-4 Spieler)


Was sind eure Lieblinge? Was habt ihr zuletzt gespielt? Irgendwelche Ergänzungen zu meiner Liste?
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8803
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Brettspiele

Beitragvon Joey » 21.09.2020, 23:53

z10 hat geschrieben:
21.09.2020, 21:16
Sherlock Holmes (1-... Spieler) - haben wir noch nicht ausprobiert, ein Detektivspiel was gute Bewertungen bekommen hatte - ich hoffe es lohnt sich
Was genau ist das denn für ein Spiel?
Ich hatte früher auch mal ein Sherlock Holmes Spiel, aber ich habe es nie durchgespielt, weil ich nicht alleine wollte und keinen gefunden habe, der es mit mir durchspielt. Auch weil so eine Runde ewig dauern konnte. Würde mich interessieren, ob das dasselbe Spiel ist und falls ja, wie du es dann, wenn du es getestet hast, findest. :)
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1838
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: Brettspiele

Beitragvon Kikimora » 22.09.2020, 00:08

Ich spiele viel zu selten Brettspiele. Dabei liebe ich Spiele, die qualitativ gut aufbereitet sind mit hochwertigen Illustrationen und insgesamt wertiger Haptik. Kooperative Spiele interessieren mich auch eher.

Um Flügelschlag schleiche ich auch immer wieder herum. Habe da grad erst die digitale Variante erworben um zu sehen, ob das was für mich ist. Leider ist da die Europa-Erweiterung des analogen Brettspiels nicht dabei. Aber in meinem Spieleregal ist auch einfach so wenig Platz, dass ich sehr wählerisch sein muss.

Beim Prometheus-Verlag ist zumindest Flügelschlag gerade im Angebot (20% Rabatt), vielleicht interessant für dich?
Scythe sticht mir auch immer wieder mal ins Auge, vermutlich aber einfach wegen des Artworks/Covermotivs. ;)
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4104
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Brettspiele

Beitragvon z10 » 22.09.2020, 00:40

@Kikimora:
Der Prometheus-Shop hat auch ein vorbestellbares Aeon's End Megabundle... das sieht auch sehr interessant aus. Mein physischer Platz ist leider auch eher rar und ich muss entsprechend auch wählerisch sein.
Joey hat geschrieben:
21.09.2020, 23:53
z10 hat geschrieben:
21.09.2020, 21:16
Sherlock Holmes (1-... Spieler) - haben wir noch nicht ausprobiert, ein Detektivspiel was gute Bewertungen bekommen hatte - ich hoffe es lohnt sich
Was genau ist das denn für ein Spiel?
Ich hatte früher auch mal ein Sherlock Holmes Spiel, aber ich habe es nie durchgespielt, weil ich nicht alleine wollte und keinen gefunden habe, der es mit mir durchspielt. Auch weil so eine Runde ewig dauern konnte. Würde mich interessieren, ob das dasselbe Spiel ist und falls ja, wie du es dann, wenn du es getestet hast, findest. :)
Ups, eigentlich wollte ich den kompletten Titel aufschreiben. "Sherlock Holmes - Beratender Detektiv - Die Themse Morde & andere Fälle" ist es.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3220
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Brettspiele

Beitragvon mudge » 22.09.2020, 00:41

Auch zu zweit macht "Krallen & Fallen" Spaß,
ein feines Karten(spaß)strategie-Spiel,
für 2-6 Spieler, 10-30 Minuten (nur),
und für mich ein ideales "Vorspiel" für Munchkin
(was ja auch ab 2 Spielern funzt - Du wahrscheinlich kennst - und toll ist!)

Zu zweit spielten wir damals "Halali", simpel aufgebaut, leicht taktisch,
erinnerte mich irgendwie an Sagaland:
https://www.youtube.com/watch?v=UGui6QA7_C0

Manche Escape-Spiele (eher so mein Ding) klappen auch wunderbar zu zweit.

Ich linse hier gerne neugierig hinein, wenn weitere 2-Spieler-Spiele vorgestellt werden mögen.

Wenn es, hoffentlich, wieder so weit ist, mag da auch mehr kennen/ordern durch diesen thread.

Achso: Bin gerade an den Legenden von Andor dran. Wir bespielten es zuletzt/(und:)zuerst
zu dritt - doch kann man sich da gefühlt auch prima zu zweit je zwei Charaktere aussuchen.
Finde: Sogar ziemlich gut!

Es gab da auch mal ein reines 2 Spieler-Kartenspiel von Andor,
welches wohl zu fix ausverkauft war.
Hoffe, das wird noch einmal erneut aufgelegt.

Die Legenden von Andor sollten zu zweit mit je zwei Charakteren wunderbar funktionieren,
und fesselt vielleicht gerade nachhaltig - und muss daher aufgebaut bleiben -
da es nicht mal so eben bezwingbar ist. Ihr spielt zu zweit (s.o.) gegen das Spiel. Finde ich prima!

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8803
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Brettspiele

Beitragvon Joey » 22.09.2020, 02:32

z10 hat geschrieben:
22.09.2020, 00:40
Ups, eigentlich wollte ich den kompletten Titel aufschreiben. "Sherlock Holmes - Beratender Detektiv - Die Themse Morde & andere Fälle" ist es.
Danke!
Aber... Hmmm. Ich glaube, das Spiel, das ich hatte, hieß Criminal Cabinet. Aber jetzt bin ich etwas verunsichert. Sind das zwei verschiedene Spiele oder sind das die gleichen? :-k
https://de.wikipedia.org/wiki/Sherlock_ ... al-Cabinet
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4104
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Brettspiele

Beitragvon z10 » 22.09.2020, 09:01

Joey: das scheint das gleiche Souel zu sein, nur eine andere Auflage... da hätte ich es wohl bei dir günstig abkaufen können :D

mudge: ah ja, Andor hatte ich auch kurz im Blick, dann wieder ignoriert, da mir die Pappaufsteller nicht so gut gefielen... aber habe mich nochmal dazu belesen und es klingt interessant. Krallen und Fallen klingt auch nett.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
S-Made
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1087
Registriert: 31.10.2003, 11:13

Re: Brettspiele

Beitragvon S-Made » 22.09.2020, 12:36

Also die analoge Form von Gloomhaven ist bei uns derzeit das Nonplusultra, hier werden wir noch Monate mit beschäftigt sein.

Folgende analoge Brettspiele sind auf jeden Fall ein Blick wert, alle sind im Koop spielbar:
Eldritch Horror (1-8 Spieler)
Detective (1-5 Spieler)
Time Stories (2-4 Spieler)
Komanauten (2-4 Spieler)

Von den bereits genannten kann ich noch Arkham Horror: das Kartenspiel und Pandemic Legacy empfehlen. Auch mit den Legenden von Andor hatten wir viel Spaß.

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4104
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Brettspiele

Beitragvon z10 » 23.09.2020, 18:02

Bei Eldritch Horror wäre vermutlich die Spielzeit zu lang.
Detective sieht sehr interessant aus - merke ich mir für den Fall wenn wir mit Sherlock Holmes mal durch sein sollten.
Time Stories ist bei 1-2 Spielern bei boardgamegeek eher unter "nicht empfohlen" eingereiht, also muss es sich etwas weiter hinten anstellen. Das Konzept interessiert mich prinzipiell aber.
Einige Exitspiele, wie von Mudge erwähnt, habe ich schon gespielt. Ich glaub wir wären aber etwas betrübt dabei uns dort zu zweit durchzurätseln, wo wir vor kurzem stets zu dritt gerätselt haben.
Komanauten sieht interessant aus, auch wenn ich mir noch nichts genaues darunter vorstellen kann. Habe gelesen, dass man recht viel situationell in dem Regelwerk nachschlagen muss, wenn man mit dem Spiel anfängt. Stimmt das?


edit: so, jetzt stehen Spiele mit Kosten von ungefähr 750 Euro auf meiner potenziellen Einkaufsliste... mal sehen was es nach und nach wird... ^^
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
S-Made
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1087
Registriert: 31.10.2003, 11:13

Re: Brettspiele

Beitragvon S-Made » 24.09.2020, 08:08

z10 hat geschrieben:
23.09.2020, 18:02
Bei Eldritch Horror wäre vermutlich die Spielzeit zu lang.
Je nach Spieleranzahl kannst du Recht haben. Bei zwei Spielern ist eine Sitzung in 2-4 Stunden zu schaffen, bei 8 Spielern kann es auch mal 8 Stunden oder mehr werden. Teilweise hatten wir 12 Stunden Session, aber alle waren voll mit dabei und dann geht das auch.
z10 hat geschrieben:
23.09.2020, 18:02
Detective sieht sehr interessant aus - merke ich mir für den Fall wenn wir mit Sherlock Holmes mal durch sein sollten.
Hier geht es vor allem um das aufmerksame Notieren und Kombinieren von Hinweisen und auch um Zeitmanagement. Auch nett, dass man hier online in einer Datenbank recherchieren kann. Wir haben die erste Kampagne durchgespielt (die 5 Fälle in der Grundbox), sowie noch zwei weitere und waren begeistert. Es gibt online einen Testfall, den könntest du mal vorher probieren, um zu sehen, ob das Spiel etwas für dich ist: https://portalgames.pl/en/suburbia/
(Weiter unten auf der Seite ist auch ein Downloadlink zu der deutschen Version)
z10 hat geschrieben:
23.09.2020, 18:02
Komanauten sieht interessant aus, auch wenn ich mir noch nichts genaues darunter vorstellen kann. Habe gelesen, dass man recht viel situationell in dem Regelwerk nachschlagen muss, wenn man mit dem Spiel anfängt. Stimmt das?
Kann ich leider noch nicht beantworten. Ich fand das, was ich darüber gelesen habe, sehr interessant. Blöderweise habe ich das Spiel gleichzeitig mit Gloomhaven bekommen und daher muss es erstmal noch im Regal warten.

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3220
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Brettspiele

Beitragvon mudge » 24.09.2020, 20:44

Was mir gerade noch einfällt:

Hast Du eine (größere) Bibliothek in Deiner Umgebung, z10?

Mehr und mehr Bibliotheken verleihen mittlerweile Brettspiele für Familien,
da hast Du das Spiel dann für 4 Wochen und musst gar nix dafür bezahlen -
es muss nur ein Familienmitglied angemeldet sein. Vielleicht die beste Option,
auch, um vor einem möglichen Kauf zu testen?

Ich kam da nun darauf, da ich dachte: Man könnte ja auch einen lokalen Spiele-Verleih
mit Mitgliedern hier organisieren, dann sind es nur 2x Portokosten,
einmal davon eben eine "Erstattung" für das Dir zusenden.

Die Legenden von Andor haben wir beispielsweise leider nicht im Bestand.
Die Einzelteile müssen nach der Rückgabe natürlich auch immer gezählt werden.
Das ist vielleicht für Bibliothekenpersonal etwas umfangreich, weiß nicht, ob es jemand hat.

Doch wenn unsere Runde das durch hätte, würde es ja erstmal (bis zum Vergessen der Missionen)
an sich herumstehen.. nur ne Idee.

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4104
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Brettspiele

Beitragvon z10 » 25.09.2020, 17:18

Bibliothek ja und der Ortsgröße entsprechend. Prinzipiell ein guter Tipp, aber die Preise stören mich aber nicht sooo sehr, wenn ich dafür nicht die Rumrennerei mit dem Ausleihen habe. Ich habe mal im Bestand gestöbert - leider auch keines der Spiele auf meiner Liste bei der Bibliothek vor Ort im Bestand.

Andor's drittes Kapitel im Hauptspiel ist soweit ich weiß der Zufallsgenerator, den man durch die Varianz wohl immer wieder spielen könnte. Da Andor gerade im Angebot war, liegt jetzt Andor und der Kartograph hier in meinem Zimmer xD. Reicht jetzt auch erstmal.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 56 Gäste