Anzeige
Weitere Verbesserungen notwendig: Obduction erneut verschoben

Weitere Verbesserungen notwendig: Obduction erneut verschoben

  • 20.07.2016   |  
  • 00:53   |  
  • Von Michael Stein    
  • |  
  • Obduction
Weitere Verbesserungen notwendig: Obduction erneut verschoben

Obduction, das über Kickstarter finanzierte neue Spiel der Myst-Macher Cyan wurde erneut verschoben. Kurz vor der Auslieferung haben sich die Entwickler laut einer Mail an die Unterstützer dazu entschlossen, noch mehr Zeit in den Titel zu investieren. Grund sei, dass die erwartete Qualität noch nicht erreicht ist.

Als neuer Veröffentlichungstermin wird nun die Woche um den 22. August angegeben.

Benutzer-Kommentare

@Tach: Nett, danke. :)
Adven
  • 20.07.16    
  • 23:53   

@Tach: Nett, danke. :)

 
Sooo schlimm ist die Steuerung nun auch wieder nicht. Man kann sich dran gewöhnen, wenn man die Empfindlichkeit etwas hochschraubt. Und da die Geschichte so interessant ist und so viele Informationen dazu fließen/zu lesen sind, gleicht sich das für mich wieder aus mit Haven Moon und der eher zurückhaltenden Story.
Möwe
  • 20.07.16    
  • 22:57   

Sooo schlimm ist die Steuerung nun auch wieder nicht. Man kann sich dran gewöhnen, wenn man die Empfindlichkeit etwas hochschraubt. Und da die Geschichte so interessant ist und so viele Informationen dazu fließen/zu lesen sind, gleicht sich das für mich wieder aus mit Haven Moon und der eher zurückhaltenden Story.

 
Dann werde ich mich auch mal an Haven Moon wagen, die Steuerung bei The Eyes of Ara ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß.

Wenn man das Kickstarter-Update so liest, bekommt man Mitleid mit den Mitarbeitern von Cyan, siebentägige Arbeitswochen sind ja schon kein normaler Crunch mehr. Gut, dass es nochmal verschoben wurde.
Shard of Truth
  • 20.07.16    
  • 21:53   

Dann werde ich mich auch mal an Haven Moon wagen, die Steuerung bei The Eyes of Ara ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß.

Wenn man das Kickstarter-Update so liest, bekommt man Mitleid mit den Mitarbeitern von Cyan, siebentägige Arbeitswochen sind ja schon kein normaler Crunch mehr. Gut, dass es nochmal verschoben wurde.

 
Ich habe ungefähr 10 Stunden gebraucht und 2x auf einen Walkthrough zurückgegriffen. Allerdings spiele ich sehr langsam und mache Pausen, bei denen ich in der Wohnung rumspringen und auf eine Eingebung warte. Meine Wohnung ist selten so aufgeräumt, wie wenn ich eine Spiel mit mich überfordernden Rätseln spiele. -)
Insgesamt würde ich sagen, die Rätsel von Haven Moon sind im Mittelfeld. Man muss halt genau schauen und kombinieren.
Möwe
  • 20.07.16    
  • 19:31   

Ich habe ungefähr 10 Stunden gebraucht und 2x auf einen Walkthrough zurückgegriffen. Allerdings spiele ich sehr langsam und mache Pausen, bei denen ich in der Wohnung rumspringen und auf eine Eingebung warte. Meine Wohnung ist selten so aufgeräumt, wie wenn ich eine Spiel mit mich überfordernden Rätseln spiele. -)
Insgesamt würde ich sagen, die Rätsel von Haven Moon sind im Mittelfeld. Man muss halt genau schauen und kombinieren.

 
Wie lange hast du für Haven Moon gebraucht? Ist es ein Spiel oder ein Häppchen für zwischendurch? Ja, bei Eyes of Ara ist die Steuerung leider sehr bescheiden ausgefallen. Aber ansonsten scheint es nicht schlecht zu sein.
Saltatio
  • 20.07.16    
  • 19:06   

Wie lange hast du für Haven Moon gebraucht? Ist es ein Spiel oder ein Häppchen für zwischendurch? Ja, bei Eyes of Ara ist die Steuerung leider sehr bescheiden ausgefallen. Aber ansonsten scheint es nicht schlecht zu sein.

 
Haven Moon habe ich durch und empfehle es gerne. Bias auf die etwas unausgearbeitete Story ein sehr schönes Spiel. Aber storymäßig war Myst auch nicht gerade der Knaller, da darf man sich eigentlich nicht beschweren.
Eyes of Ara habe ich erst gestern angefangen und finde es bisher sehr gut. Es gibt viel zu lesen (also schon mal mehr Story), dafür ist die Steuerung etwas umständlicher, aber immer noch per Maus. Es ist keine freie Bewegung möglich, sondern es gibt so Knotenpunkte, zu denen man sich bewegt und von denen aus man dann eine Rundumsicht hat.
Möwe
  • 20.07.16    
  • 17:18   

Haven Moon habe ich durch und empfehle es gerne. Bias auf die etwas unausgearbeitete Story ein sehr schönes Spiel. Aber storymäßig war Myst auch nicht gerade der Knaller, da darf man sich eigentlich nicht beschweren.
Eyes of Ara habe ich erst gestern angefangen und finde es bisher sehr gut. Es gibt viel zu lesen (also schon mal mehr Story), dafür ist die Steuerung etwas umständlicher, aber immer noch per Maus. Es ist keine freie Bewegung möglich, sondern es gibt so Knotenpunkte, zu denen man sich bewegt und von denen aus man dann eine Rundumsicht hat.

 
Haven Moon und The Eyes of Ara.
Möwe
  • 20.07.16    
  • 17:14   

Haven Moon und The Eyes of Ara.

 
Wird Cyan eigentlich auf der gamescom sein?
basti007
  • 20.07.16    
  • 16:21   

Wird Cyan eigentlich auf der gamescom sein?

 
@Adven Z.B. Haven Moon. https://haven-moon.com/
Oder Eyes of Ara, siehe Aktuelles .
Tach
  • 20.07.16    
  • 15:34   

@Adven Z.B. Haven Moon. https://haven-moon.com/
Oder Eyes of Ara, siehe Aktuelles .

 
@Möwe: Nämlich?
Adven
  • 20.07.16    
  • 11:46   

@Möwe: Nämlich?

 
Solange sie es nicht so oft verschieben, dass sich mein Interesse an dem Spiel wieder Richtung Null bewegt, ist das noch verkraftbar...
Saltatio
  • 20.07.16    
  • 10:55   

Solange sie es nicht so oft verschieben, dass sich mein Interesse an dem Spiel wieder Richtung Null bewegt, ist das noch verkraftbar...

 
Um so besser, momentan gibt es einige andere Mysteriöse Spiele auf dem Markt.
Möwe
  • 20.07.16    
  • 07:31   

Um so besser, momentan gibt es einige andere Mysteriöse Spiele auf dem Markt.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.