Hal Barwood und Noah Falstein entwickeln Adventure für dtp

Hal Barwood und Noah Falstein entwickeln Adventure für dtp

  • 26.04.2007   |  
  • 15:54   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    
Die Hamburger dtp AG hat ein neues Adventure in ihr Portfolio aufgenommen. In Mata Hari geht es um die gleichnamige exotische Tänzerin, die durch "ihre Raffinesse, ihren Charme und ihre Verführungskünste" zur Spionin avanciert. Während ihrer Tätigkeit gerät sie jedoch zwischen die Fronten: "Die Entente liefert sich ein erbarmungsloses Wettrüsten mit den Mittelmächten, der Erste Weltkrieg kündigt sich drohend an", beschreibt dtp die Grundgeschichte des Point´n Click Adventures.

Während von dem Spiel weiterhin noch nicht allzu viel bekannt ist, hat dtp immerhin schon verraten, dass die Veteranen Hal Barwood ("Indiana Jones and the Fate of Atlantis") und Noah Falstein ("Indiana Jones and the Last Crusade") das Game Design des Thrillers übernehmen werden. Die Entwicklung selbst findet bei 4 Head in Hannover statt. Geplanter Release ist Anfang 2008.

Benutzer-Kommentare

Okayokay, ich senke mein Haupt und gelobe Besserung. Will ja kein böses Blut hier. War auch schon spät gestern... )

Also: Ich hatte jetzt angenommen, dass Crimson Cow als von mir angenommener Produzent (?) und Publisher (?) ergo auch die QA für Runaway 2 zu verantworten habe. Da dies offenbar - und ich hoffe, ich interpretiere nicht wieder falsch - NICHT der Fall ist (Georg hätte ja auch einfach schreiben können: »Stimmt nicht, dtp oder so wars«), würde mich mal interessieren, welche Rolle Crimson Cow dann eigentlich inne hat? Haben die den Titel nur für bestimmte Märkte eingekauft und die Betreuung in andere Hände gelegt?
monkeyboobs
  • 28.04.07    
  • 15:57   

Okayokay, ich senke mein Haupt und gelobe Besserung. Will ja kein böses Blut hier. War auch schon spät gestern... )

Also: Ich hatte jetzt angenommen, dass Crimson Cow als von mir angenommener Produzent (?) und Publisher (?) ergo auch die QA für Runaway 2 zu verantworten habe. Da dies offenbar - und ich hoffe, ich interpretiere nicht wieder falsch - NICHT der Fall ist (Georg hätte ja auch einfach schreiben können: »Stimmt nicht, dtp oder so wars«), würde mich mal interessieren, welche Rolle Crimson Cow dann eigentlich inne hat? Haben die den Titel nur für bestimmte Märkte eingekauft und die Betreuung in andere Hände gelegt?

 
@Monkeyboobs: Stell dir vor, du arbeitest an einem Spiel mit, steckst da viel Arbeit und Herzblut rein und aus Gründen, die nicht in deinem Einflussbereich liegen, hat das Spiel am Ende verschiedene Probleme. Dann schreiben Leute: Meines Wissens müsste Monkeyboobs dafür verantwortlich sein, dass das so in die Hose gegangen ist. Irgendwer liest das und schreibt an anderer Stelle: Ich habe mal gelesen, dass Monkeyboobs schuld ist. Und das liest dann jemand und schreibt woanders Monkeyboobs hat's verbockt.

Klar, du hast geschrieben meines Wissens , aber das hört sich eben so an, als wüsstest du etwas, was du nicht weißt. Da muss man den Leuten, denen du damit Unrecht tust, schon zugestehen, angepisst zu sein. Es ist ja nicht so, das Georg ausfallend geworden ist.
DasJan
  • 28.04.07    
  • 13:16   

@Monkeyboobs: Stell dir vor, du arbeitest an einem Spiel mit, steckst da viel Arbeit und Herzblut rein und aus Gründen, die nicht in deinem Einflussbereich liegen, hat das Spiel am Ende verschiedene Probleme. Dann schreiben Leute: Meines Wissens müsste Monkeyboobs dafür verantwortlich sein, dass das so in die Hose gegangen ist. Irgendwer liest das und schreibt an anderer Stelle: Ich habe mal gelesen, dass Monkeyboobs schuld ist. Und das liest dann jemand und schreibt woanders Monkeyboobs hat's verbockt.

Klar, du hast geschrieben meines Wissens , aber das hört sich eben so an, als wüsstest du etwas, was du nicht weißt. Da muss man den Leuten, denen du damit Unrecht tust, schon zugestehen, angepisst zu sein. Es ist ja nicht so, das Georg ausfallend geworden ist.

 
Ein Adventure über eine exotische Nackttänzerin, nicht schlecht! :) Aber ich hoffe doch mal, dass die Geschichte etwas modifiziert und ein Happy-End daraus gemacht wird... denn ich liebe Habby-Ends, auch wenn sie ruhig einen traurigen Unterton haben dürfen!
Persisteus
  • 28.04.07    
  • 09:26   

Ein Adventure über eine exotische Nackttänzerin, nicht schlecht! :) Aber ich hoffe doch mal, dass die Geschichte etwas modifiziert und ein Happy-End daraus gemacht wird... denn ich liebe Habby-Ends, auch wenn sie ruhig einen traurigen Unterton haben dürfen!

 
Überhaupt, muss sich hier denn immer wer angep***t fühlen?!? Lest einfach mal genauer. Gibt schon 'nen Unterschied zwischen »ist« und »müsste«, meines Wissens...
monkeyboobs
  • 28.04.07    
  • 03:22   

Überhaupt, muss sich hier denn immer wer angep***t fühlen?!? Lest einfach mal genauer. Gibt schon 'nen Unterschied zwischen »ist« und »müsste«, meines Wissens...

 
Hab nicht umsonst »müsste« und »meines Wissens« geschrieben. D.h. ich habs angenommen. Entschuldige.
monkeyboobs
  • 28.04.07    
  • 03:15   

Hab nicht umsonst »müsste« und »meines Wissens« geschrieben. D.h. ich habs angenommen. Entschuldige.

 
Weil ich es einfach mal angenommen habe. Crimson Cow ist der Publisher für Runaway 2. Anaconda der Co-Publisher. Falsch? Gut, kann sein. Und weiter?
monkeyboobs
  • 28.04.07    
  • 03:13   

Weil ich es einfach mal angenommen habe. Crimson Cow ist der Publisher für Runaway 2. Anaconda der Co-Publisher. Falsch? Gut, kann sein. Und weiter?

 
@Monkeyboobs: Für die QA bei Runaway 2 müsste meines Wissens Crimson Cow, nicht dtp, verantwortlich gewesen sein.

- Dann weißt Du aber verkehrt. Entweder solltest Du nicht alles glauben, was Du hörst, oder nichts annehmen, was Du nicht weißt. Auf jeden Fall stimmt's nicht, und sowas zu lesen finde ich dann insbesondere nicht witzig. Wie kommst Du nur darauf?
georg
  • 28.04.07    
  • 01:35   

@Monkeyboobs: Für die QA bei Runaway 2 müsste meines Wissens Crimson Cow, nicht dtp, verantwortlich gewesen sein.

- Dann weißt Du aber verkehrt. Entweder solltest Du nicht alles glauben, was Du hörst, oder nichts annehmen, was Du nicht weißt. Auf jeden Fall stimmt's nicht, und sowas zu lesen finde ich dann insbesondere nicht witzig. Wie kommst Du nur darauf?

 
Bei RA2 war dtp nur einer von vielen Publishern. Da hatten die nicht wirklich viel zu sagen.

Außerdem finde ich es eigentlich durchaus gut, wenn der Publisher nicht so viel reinredet - der schaut nämlich idr nur auf das geld, das wieder reinkommen soll...

(was aber natürlich nix mit einer fehlenden QA zu tun hat, die ist natürlich auch Aufgabe & Verantwortung des Publishers)
axelkothe
  • 27.04.07    
  • 22:53   

Bei RA2 war dtp nur einer von vielen Publishern. Da hatten die nicht wirklich viel zu sagen.

Außerdem finde ich es eigentlich durchaus gut, wenn der Publisher nicht so viel reinredet - der schaut nämlich idr nur auf das geld, das wieder reinkommen soll...

(was aber natürlich nix mit einer fehlenden QA zu tun hat, die ist natürlich auch Aufgabe & Verantwortung des Publishers)

 
die englischsprachigen User können doch dtp als Publisher übehaupt nicht einschätzen.
Auf dem englischen Markt liegt außerdem das Niveau von Adventures im Schnitt deutlich niedriger. Meist sind die Synchros unterirdisch (Black Mirror) und selbst wenn nicht kommen sie nicht an die deutschen ran (Tunguska).

Hal Barwood klingt toll, aber der Designer ist halt nur *ein Teils* der Entwicklungsmannschaft. Ein Designer allein reicht noch nicht aus. Siehe Paradise.

Das Problem mit dtp: dtp nimmt offenbar grundsätzlich keinen Einfluß auf den kreativen oder inhaltlichen Verlauf eines Spiels. Selbst wenn sie es bezahlen. Ich kann mir wirklich nicht erklären, wieso man bei RA2 wieder diese komische Linearität eingebaut hat - der Großteil der Leute mag es nicht. Und noch andere kleine Schnitzer. Das ist doch einfach unprofessionell.
Man sieht wie es auch anders gehen kann (Tunguska), da holt man sich einen Experten ins Haus und läßt das Spiel eben auf solche Dinge testen.
Es sind diese kleinen (Runaway 2, dt. Übersetzung Dreamfall) oder auch großen Schnitzer (Tony Tough 2, Paradise) die dtp-Spielen jetzt seit Jahren immer wieder unterlaufen. Es gibt ja z.B. auch fast so gut wie nie Patches zu dtp-Spielen.
Und offenbar ist man nicht gewillt das abzustellen. Läuft ja auch so: Mit viel mittelmäßigen Titeln immer am Markt präsent sein und so über die Masse Geld machen.
bobbin
  • 27.04.07    
  • 22:33   

die englischsprachigen User können doch dtp als Publisher übehaupt nicht einschätzen.
Auf dem englischen Markt liegt außerdem das Niveau von Adventures im Schnitt deutlich niedriger. Meist sind die Synchros unterirdisch (Black Mirror) und selbst wenn nicht kommen sie nicht an die deutschen ran (Tunguska).

Hal Barwood klingt toll, aber der Designer ist halt nur *ein Teils* der Entwicklungsmannschaft. Ein Designer allein reicht noch nicht aus. Siehe Paradise.

Das Problem mit dtp: dtp nimmt offenbar grundsätzlich keinen Einfluß auf den kreativen oder inhaltlichen Verlauf eines Spiels. Selbst wenn sie es bezahlen. Ich kann mir wirklich nicht erklären, wieso man bei RA2 wieder diese komische Linearität eingebaut hat - der Großteil der Leute mag es nicht. Und noch andere kleine Schnitzer. Das ist doch einfach unprofessionell.
Man sieht wie es auch anders gehen kann (Tunguska), da holt man sich einen Experten ins Haus und läßt das Spiel eben auf solche Dinge testen.
Es sind diese kleinen (Runaway 2, dt. Übersetzung Dreamfall) oder auch großen Schnitzer (Tony Tough 2, Paradise) die dtp-Spielen jetzt seit Jahren immer wieder unterlaufen. Es gibt ja z.B. auch fast so gut wie nie Patches zu dtp-Spielen.
Und offenbar ist man nicht gewillt das abzustellen. Läuft ja auch so: Mit viel mittelmäßigen Titeln immer am Markt präsent sein und so über die Masse Geld machen.

 
lol @ LGH, sehr schön. Wie recht du hast...

Ich freue mich auch wahnsinnig über diese News, ich erwarte mir von der Beteiligung der beiden echt viel. Und das Thema ist sowieso extrem interessant.
axelkothe
  • 27.04.07    
  • 21:12   

lol @ LGH, sehr schön. Wie recht du hast...

Ich freue mich auch wahnsinnig über diese News, ich erwarte mir von der Beteiligung der beiden echt viel. Und das Thema ist sowieso extrem interessant.

 
Hmm, ich habe gerade diesen Thread im Forum der englischsprachigen Seite adventuregamers.com gesehen:
http://forums.adventuregamers.com/showthread.php?t=19647

OH MY GOD! A classic adventure designed by two LucasArts masters!! (...) WOOOO!! Life is good

Best news in a long time. Hal Barwood is one of my all-time favorite humans ever!!!!!

I am also very excited, I love the fact that these two - very talented - guys are back in action.


Warum beginnen wir hier auf deutschen Seiten (mich eingeschlossen) nicht auch einfach mal mit HURRAH! schreien, sondern fangen immer gleich mit Skepsis an. Deshalb, nach meinem eher nachdenklichen Thread von vorhin, möchte ich jetzt auch noch das Jubeln ein wenig nachholen, das man mit dem Erwachsenwerden so leicht verlernt hat, und rufe einfach mal:

WIE COOL IST DENN DAS?! :)
LGH
  • 27.04.07    
  • 21:05   

Hmm, ich habe gerade diesen Thread im Forum der englischsprachigen Seite adventuregamers.com gesehen:
http://forums.adventuregamers.com/showthread.php?t=19647

OH MY GOD! A classic adventure designed by two LucasArts masters!! (...) WOOOO!! Life is good

Best news in a long time. Hal Barwood is one of my all-time favorite humans ever!!!!!

I am also very excited, I love the fact that these two - very talented - guys are back in action.


Warum beginnen wir hier auf deutschen Seiten (mich eingeschlossen) nicht auch einfach mal mit HURRAH! schreien, sondern fangen immer gleich mit Skepsis an. Deshalb, nach meinem eher nachdenklichen Thread von vorhin, möchte ich jetzt auch noch das Jubeln ein wenig nachholen, das man mit dem Erwachsenwerden so leicht verlernt hat, und rufe einfach mal:

WIE COOL IST DENN DAS?! :)

 
Interessantes Szenario... Und interessante Autoren!

Inwiefern das Spiel nachher aber wirklich das Baby von Noah Fellstein und Hal Barwood sein wird, werden wir wohl nie erfahren.

Möglicherweise sehen die das nur als einen Auftragjob. Möglicherweise verkaufen sie nur ihren guten Namen , werfen einen kurzen Blick auf ein (schon fertiges) Drehbuch und haben sonst kaum eine emotionale Bindung zu dem Titel. So etwa nach der Art und Weise wie auf den drei Fragezeichen -Bücher immer Alfred Hitchcock drauf steht.

Vielleicht sind sie aber auch völlig begeistert von der Gelegenheit, schreiben echt 95Prozent der Handlung, verbringen große Zeit in Deutschland um mit dem Produktionsteam zusammenzuarbeiten und machen ein tolles Adventure.

Welche dieser Varianten am Ende eintreten wird, werden wir wohl nie erfahren. Denn auch in Fall a würden Hal Barwood und Noah Fellstein natürlich beteuern, wie sehr sie an dem Projekt beteiligt sind (solche PR Desaster wie anfangs bei den Woodroffes in Bezug auf Simon 4 sind eher selten).

Aber ich hoffe auf jeden Fall, dass es ein super Spiel wird. Und eigentlich traue ich dtp auch durchaus zu, aus einigen Fehlern der rezenten Vergangenheit gelernt zu haben. Die sind in letzter Zeit halt rasant schnell gewachsen, jetzt werden sie sich irgendwann einfangen!
LGH
  • 27.04.07    
  • 20:43   

Interessantes Szenario... Und interessante Autoren!

Inwiefern das Spiel nachher aber wirklich das Baby von Noah Fellstein und Hal Barwood sein wird, werden wir wohl nie erfahren.

Möglicherweise sehen die das nur als einen Auftragjob. Möglicherweise verkaufen sie nur ihren guten Namen , werfen einen kurzen Blick auf ein (schon fertiges) Drehbuch und haben sonst kaum eine emotionale Bindung zu dem Titel. So etwa nach der Art und Weise wie auf den drei Fragezeichen -Bücher immer Alfred Hitchcock drauf steht.

Vielleicht sind sie aber auch völlig begeistert von der Gelegenheit, schreiben echt 95Prozent der Handlung, verbringen große Zeit in Deutschland um mit dem Produktionsteam zusammenzuarbeiten und machen ein tolles Adventure.

Welche dieser Varianten am Ende eintreten wird, werden wir wohl nie erfahren. Denn auch in Fall a würden Hal Barwood und Noah Fellstein natürlich beteuern, wie sehr sie an dem Projekt beteiligt sind (solche PR Desaster wie anfangs bei den Woodroffes in Bezug auf Simon 4 sind eher selten).

Aber ich hoffe auf jeden Fall, dass es ein super Spiel wird. Und eigentlich traue ich dtp auch durchaus zu, aus einigen Fehlern der rezenten Vergangenheit gelernt zu haben. Die sind in letzter Zeit halt rasant schnell gewachsen, jetzt werden sie sich irgendwann einfangen!

 
Naja, wenn wie im Falle von Tony Tough 2 ein Spiel 1 1/2 Jahre zu spät rauskommt, dann müssen da schon arge Probleme am Start gewesen sein. Ich sehe auch keinen Grund, warum sich dann die Zeit für die QA verringern sollte - man hat doch dann noch mehr Zeit. Man beginnt die QA ja nicht erst, wenn das Spiel fertig ist sondern bereits während der Entwicklung, um frühe Fehler bereits frühzeitig abzufangen. Die Betatester erst an das Spiel zu setzen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, halte ich für keine sinnvolle Praxis. Aber nun werden wir echt o.t. :-D
basti007
  • 27.04.07    
  • 18:11   

Naja, wenn wie im Falle von Tony Tough 2 ein Spiel 1 1/2 Jahre zu spät rauskommt, dann müssen da schon arge Probleme am Start gewesen sein. Ich sehe auch keinen Grund, warum sich dann die Zeit für die QA verringern sollte - man hat doch dann noch mehr Zeit. Man beginnt die QA ja nicht erst, wenn das Spiel fertig ist sondern bereits während der Entwicklung, um frühe Fehler bereits frühzeitig abzufangen. Die Betatester erst an das Spiel zu setzen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, halte ich für keine sinnvolle Praxis. Aber nun werden wir echt o.t. :-D

 
Das Problem ist oft, dass die Fehler zwar bekannt sind, jedoch die Zeit fehlt, diese zu beseitigen. Wenn sich die Entwicklung verzögert, verringert sich die QA-Zeit, um die Deadline einzuhalten.
Wenn dann ein Spiel schon zig mal verschoben wurde, drängt der Publisher natürlich irgendwann auf eine Veröffentlichung. Auch, wenn alle beim Entwickler wissen, dass das Spiel erst Beta-Status hat.

zu Mata Hari: interessantes Thema, interessante Beteiligungen - bin dennoch skeptisch bzgl. der Umsetzung. Das Model haut mich jedenfalls nicht vom Hocker. Ich lass mich aber gern überraschen.
DaGus
  • 27.04.07    
  • 16:26   

Das Problem ist oft, dass die Fehler zwar bekannt sind, jedoch die Zeit fehlt, diese zu beseitigen. Wenn sich die Entwicklung verzögert, verringert sich die QA-Zeit, um die Deadline einzuhalten.
Wenn dann ein Spiel schon zig mal verschoben wurde, drängt der Publisher natürlich irgendwann auf eine Veröffentlichung. Auch, wenn alle beim Entwickler wissen, dass das Spiel erst Beta-Status hat.

zu Mata Hari: interessantes Thema, interessante Beteiligungen - bin dennoch skeptisch bzgl. der Umsetzung. Das Model haut mich jedenfalls nicht vom Hocker. Ich lass mich aber gern überraschen.

 
Für die QA bei Runaway 2 müsste meines Wissens Crimson Cow, nicht dtp, verantwortlich gewesen sein.

Ich stell mal 'ne gewagte Hypothese auf:

Adventures sind keine Verkaufsschlager, aber solange die Produktionskosten niedrig gehalten werden, lohnen sie sich doch, weil die Kernzielgruppe eh bei jeder zweiten Veröffentlichung zulangt, Hauptsache das Spiel ist halbwegs ordentlich geraten.

Daher auch: Quantität statt Qualität )

(Gibt ja durchaus Highlights: Ankh, Dreamfall, Sam & Max, Tunguska, ...)
monkeyboobs
  • 27.04.07    
  • 16:18   

Für die QA bei Runaway 2 müsste meines Wissens Crimson Cow, nicht dtp, verantwortlich gewesen sein.

Ich stell mal 'ne gewagte Hypothese auf:

Adventures sind keine Verkaufsschlager, aber solange die Produktionskosten niedrig gehalten werden, lohnen sie sich doch, weil die Kernzielgruppe eh bei jeder zweiten Veröffentlichung zulangt, Hauptsache das Spiel ist halbwegs ordentlich geraten.

Daher auch: Quantität statt Qualität )

(Gibt ja durchaus Highlights: Ankh, Dreamfall, Sam & Max, Tunguska, ...)

 
Also das find ich schon irgendwie strange. Da müssen die Jungs von Prograph schon ganz arge technische Probleme gehabt haben... Ich würd meinen Namen nicht für so ein Produkt hergeben wollen. :-)
basti007
  • 27.04.07    
  • 16:00   

Also das find ich schon irgendwie strange. Da müssen die Jungs von Prograph schon ganz arge technische Probleme gehabt haben... Ich würd meinen Namen nicht für so ein Produkt hergeben wollen. :-)

 
laut handbuch hatte tony 2. 7 tester. auch jemand von der corner wenn ich den namen richtig zuordne.
galador1
  • 27.04.07    
  • 15:12   

laut handbuch hatte tony 2. 7 tester. auch jemand von der corner wenn ich den namen richtig zuordne.

 
@mmfs001: Ich stimme Dir da voll zu. Mich würde (als Medien- und Kommunikationswissenschaftler) auch mal interessieren, wie viel Zeit und Manpower dtp in die QA steckt. Bei Geheimakte Tunguska haben wir 5 Monate QA gemacht. Das kann zwar manchmal die Hölle sein, weil man jede Szene halt hundert Mal spielt und irgendwann nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht und manchmal braucht es auch mehrere Tage, bis man überhaupt einen neuen Fehler findet und man fragt sich echt die ganze Zeit, ob sich der Zeitaufwand überhaupt lohnt. Am Ende lohnt es sich total - denn jeder kleiner Fehler, der sonst aus Schusseligkeit oder Zeitmangel übersehen wird führt eben zu Punktabzügen in den Bewertungen, auch wenn´s vielleicht beim Herstellen noch so belanglos erschien. Kommst Du deswegen unter die magische 80er Marke ist das schon übel. Ich bin deswegen weiterhin der Meinung, dass sich Spiele-QA absolut lohnt und nicht unterschätzt werden darf. Mal eben an einem Wochenende ein paar Freaks vor das Spiel und fragen, ob es ihnen gefallen hat bringt da meiner Meinung nach erst mal garnix - QA ist einfach ein intensiver full-time Job. Ich weiß echt nicht genau, wie viel Leute sie z.B. bei Tony Tough 2 als Betatester rangelassen haben. Entweder ein viel zu schlecht ausgesuchtes Sample oder viel zu wenig - ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendein Adventurefreak das Spiel für marktreif eingeschätzt hätte.
basti007
  • 27.04.07    
  • 15:00   

@mmfs001: Ich stimme Dir da voll zu. Mich würde (als Medien- und Kommunikationswissenschaftler) auch mal interessieren, wie viel Zeit und Manpower dtp in die QA steckt. Bei Geheimakte Tunguska haben wir 5 Monate QA gemacht. Das kann zwar manchmal die Hölle sein, weil man jede Szene halt hundert Mal spielt und irgendwann nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht und manchmal braucht es auch mehrere Tage, bis man überhaupt einen neuen Fehler findet und man fragt sich echt die ganze Zeit, ob sich der Zeitaufwand überhaupt lohnt. Am Ende lohnt es sich total - denn jeder kleiner Fehler, der sonst aus Schusseligkeit oder Zeitmangel übersehen wird führt eben zu Punktabzügen in den Bewertungen, auch wenn´s vielleicht beim Herstellen noch so belanglos erschien. Kommst Du deswegen unter die magische 80er Marke ist das schon übel. Ich bin deswegen weiterhin der Meinung, dass sich Spiele-QA absolut lohnt und nicht unterschätzt werden darf. Mal eben an einem Wochenende ein paar Freaks vor das Spiel und fragen, ob es ihnen gefallen hat bringt da meiner Meinung nach erst mal garnix - QA ist einfach ein intensiver full-time Job. Ich weiß echt nicht genau, wie viel Leute sie z.B. bei Tony Tough 2 als Betatester rangelassen haben. Entweder ein viel zu schlecht ausgesuchtes Sample oder viel zu wenig - ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendein Adventurefreak das Spiel für marktreif eingeschätzt hätte.

 
@Druide:
Mir geht der historische Kontext nicht am Allerwertesten vorbei.Der erste Weltkrieg und die Gründe die zu seinem Ausbruch führten sind hochinteressant und spannend-auch in Hinsicht auf das entstehen gewisser brauner Mächte und die Tatsache daß dieser erste Kreig noch heute Auswirkungen zeigt.
Zu Mata Hari:
von der wusste ich bis jetzt nur was man so allgemein von ihr gehört hat(das sie ne exotische Tänzerin war und wahrscheinlich(genau weiß man das ja nicht wie hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mata_Hari
zu sehen ist)
Aber hier geht es doch um Adventures an sich.Wenn wir über Monkey Island sprechen,sind ja echte Freibeuter und Piraten auch kein Thema ^^
gff
  • 27.04.07    
  • 14:40   

@Druide:
Mir geht der historische Kontext nicht am Allerwertesten vorbei.Der erste Weltkrieg und die Gründe die zu seinem Ausbruch führten sind hochinteressant und spannend-auch in Hinsicht auf das entstehen gewisser brauner Mächte und die Tatsache daß dieser erste Kreig noch heute Auswirkungen zeigt.
Zu Mata Hari:
von der wusste ich bis jetzt nur was man so allgemein von ihr gehört hat(das sie ne exotische Tänzerin war und wahrscheinlich(genau weiß man das ja nicht wie hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mata_Hari
zu sehen ist)
Aber hier geht es doch um Adventures an sich.Wenn wir über Monkey Island sprechen,sind ja echte Freibeuter und Piraten auch kein Thema ^^

 
Ich bin mal gespannt, ob die Spiel-Mata Hari an die überragende Greta Garbo heranreichen kann. :wink:
Loma
  • 27.04.07    
  • 13:22   

Ich bin mal gespannt, ob die Spiel-Mata Hari an die überragende Greta Garbo heranreichen kann. :wink:

 
Ich denke bei DTP mangelt es vor allem an der Qualitätssicherung. Das wurde bei Runaway 2 ganz besoders deutlich, welches in diesem Zustand nicht hätte ausgeliefert werden dürfen. Es gibt bis Heute noch nicht den versprochenen Patch (nur einer, damit man das Spiel überhaupt zu Ende spielen kann).

Man kann das nicht oft genug erwähnen, denn es ist wichtig das für solch vielversprechende Adventures, wie sie DTP in Zukunft bringen möchte, eine bessere Qualitätssicherung durchgeführt wird.

Als riesiger Indy-Fan (Filme wie Spiele) freue ich mich sehr auf Mata Hari. Hoffen wir das beste.
mmfs001
  • 27.04.07    
  • 13:11   

Ich denke bei DTP mangelt es vor allem an der Qualitätssicherung. Das wurde bei Runaway 2 ganz besoders deutlich, welches in diesem Zustand nicht hätte ausgeliefert werden dürfen. Es gibt bis Heute noch nicht den versprochenen Patch (nur einer, damit man das Spiel überhaupt zu Ende spielen kann).

Man kann das nicht oft genug erwähnen, denn es ist wichtig das für solch vielversprechende Adventures, wie sie DTP in Zukunft bringen möchte, eine bessere Qualitätssicherung durchgeführt wird.

Als riesiger Indy-Fan (Filme wie Spiele) freue ich mich sehr auf Mata Hari. Hoffen wir das beste.

 
das meine ich ja. gute ideen sind toll, die hatte der paradise-boss sicher auch. aber die umsetzung war eben mist und das befürchte ich bei 4 head auch, bei denen bisher jedes spiel verbuggt war!

ich wünschte mir halt, dtp würde weniger adventures produzieren, dafür aber mehr geld reinstecken und keine billigprodukttionen machen!

qualität statt quantität!!
chris
  • 27.04.07    
  • 12:49   

das meine ich ja. gute ideen sind toll, die hatte der paradise-boss sicher auch. aber die umsetzung war eben mist und das befürchte ich bei 4 head auch, bei denen bisher jedes spiel verbuggt war!

ich wünschte mir halt, dtp würde weniger adventures produzieren, dafür aber mehr geld reinstecken und keine billigprodukttionen machen!

qualität statt quantität!!

 
Zur Verdeutlichung meines letzten Absatzes: Bob Bates Mitarbeit hat Panzer Elite Action auch nicht zum Hit gemacht, obwohl er ja für jede Menge Legend-Klassiker (mit)verantwortlich war.
monkeyboobs
  • 27.04.07    
  • 11:49   

Zur Verdeutlichung meines letzten Absatzes: Bob Bates Mitarbeit hat Panzer Elite Action auch nicht zum Hit gemacht, obwohl er ja für jede Menge Legend-Klassiker (mit)verantwortlich war.

 
Wenn dtp nicht gewesen wäre, würde heute keiner über deren Spiele sondern eher über Spielemangel meckern. Bei Anaconda-Titeln der letzten Zeit hat sich vielleicht auch die ein oder andere Enttäuschung eingereiht, aber irgendwem gefällts dann doch - Geschmäcker sind ja verschieden - und der freut sich dann eben abseits der Runaway- und Dreamfall-Massenhysterie )

Natürlich hat man sich von Spielen wie 80 Days, Paradise und TT2 im Vorfeld deutlich mehr versprochen. Ich finde, axelkothes diesbezüglichem Kommentar muss nicht mehr viel hinzugefügt werden. Vielleicht, dass z.B. White Birds (Paradise) noch nicht DAS erfahrene Team darstellen, welches Microïds mal war.

Wenn ich nach vorne schaue, ist diese übertriebene Erwartungshaltung immer noch da. Wie ich hoffe aber zurecht: da kommen von dtp Black Mirror 2, Gray Matter (Jensen), Overclocked, Reprobates, So Blonde (Ince), Undercover DS und eben jetzt Mata Hari (Barwood, Falstein). Entweder lässt das bisher gesehene auf Hochkaliber schließen oder bekannte Namen bürgen für selbiges. Sicherlich kann man auch hier kritisch bleiben, aber aufregen sollte man sich vielleicht doch erst, wenn das Ergebnis bekannt ist.

Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt, wie das Spiel umgesetzt wird und ob es die zwei Indy-Veteranen noch drauf haben. Ist möglicherweise ein Unterschied, ob man ein Projekt selbst anschiebt oder erst dazugezogen wird. Mal sehen :)
monkeyboobs
  • 27.04.07    
  • 11:46   

Wenn dtp nicht gewesen wäre, würde heute keiner über deren Spiele sondern eher über Spielemangel meckern. Bei Anaconda-Titeln der letzten Zeit hat sich vielleicht auch die ein oder andere Enttäuschung eingereiht, aber irgendwem gefällts dann doch - Geschmäcker sind ja verschieden - und der freut sich dann eben abseits der Runaway- und Dreamfall-Massenhysterie )

Natürlich hat man sich von Spielen wie 80 Days, Paradise und TT2 im Vorfeld deutlich mehr versprochen. Ich finde, axelkothes diesbezüglichem Kommentar muss nicht mehr viel hinzugefügt werden. Vielleicht, dass z.B. White Birds (Paradise) noch nicht DAS erfahrene Team darstellen, welches Microïds mal war.

Wenn ich nach vorne schaue, ist diese übertriebene Erwartungshaltung immer noch da. Wie ich hoffe aber zurecht: da kommen von dtp Black Mirror 2, Gray Matter (Jensen), Overclocked, Reprobates, So Blonde (Ince), Undercover DS und eben jetzt Mata Hari (Barwood, Falstein). Entweder lässt das bisher gesehene auf Hochkaliber schließen oder bekannte Namen bürgen für selbiges. Sicherlich kann man auch hier kritisch bleiben, aber aufregen sollte man sich vielleicht doch erst, wenn das Ergebnis bekannt ist.

Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt, wie das Spiel umgesetzt wird und ob es die zwei Indy-Veteranen noch drauf haben. Ist möglicherweise ein Unterschied, ob man ein Projekt selbst anschiebt oder erst dazugezogen wird. Mal sehen :)

 
Zitat chris: 'dreamfall war kein echtes adventure'

Wenn es kein echtes Adventure war...was war es denn deiner Meinung nach dann?
Threepbrush
  • 27.04.07    
  • 10:03   

Zitat chris: 'dreamfall war kein echtes adventure'

Wenn es kein echtes Adventure war...was war es denn deiner Meinung nach dann?

 
Ich hoffe nicht, dass (die) Geschichte jedem hier am Allerwertesten vorbeigeht und mag historische Backgrounds persönlich sehr gern. Mata Hari ist als Figur im Grunde sehr interessant, weil sie nicht nur einfach eine Top-Spionin war, sondern zum Teil auch eine sehr tragische Figur. Ob man aus diesem Teil etwas macht, ist eine andere Frage, interessant wäre es allemal, zumal echte Tragik in Adventures bisher eher sehr selten ist.
linus
  • 27.04.07    
  • 00:10   

Ich hoffe nicht, dass (die) Geschichte jedem hier am Allerwertesten vorbeigeht und mag historische Backgrounds persönlich sehr gern. Mata Hari ist als Figur im Grunde sehr interessant, weil sie nicht nur einfach eine Top-Spionin war, sondern zum Teil auch eine sehr tragische Figur. Ob man aus diesem Teil etwas macht, ist eine andere Frage, interessant wäre es allemal, zumal echte Tragik in Adventures bisher eher sehr selten ist.

 
Ich finde es sehr schade, dass hier über Verlage diskutiert wird, anstatt über Adventures. Wirklich schade.
Dreamfall
  • 26.04.07    
  • 23:34   

Ich finde es sehr schade, dass hier über Verlage diskutiert wird, anstatt über Adventures. Wirklich schade.

 
@das jan

tut mir leid, daß ich dtp geschrieben hatte, meinte allerdings anaconda.

die geschichte geht doch jedem hier - pardon- am allerwertesten vorbei.

einen schönen Abend noch
Druide
  • 26.04.07    
  • 23:30   

@das jan

tut mir leid, daß ich dtp geschrieben hatte, meinte allerdings anaconda.

die geschichte geht doch jedem hier - pardon- am allerwertesten vorbei.

einen schönen Abend noch

 
dreamfall und runaway 2 hat dtp aber nicht selbst entwickeln lassen, glaube ich. das waren undercover, tony tough 2 und belief & betrayal, die alle nicht so die hits waren. und jetzt halt mata hari! ich meine ja nur, dass ich HOFFE, dass es gut wird, aber ich BEFÜRCHTE, dass es schlecht werden könnte. es darf keine billigproduktion werden, aber 4 head sind ja jetzt nicht so die adventureexperten!


die sache ist halt auch: was war das letzte TOP adventure, das dtp rausgebracht hat? dreamfall war kein echtes adventure, von runaway 2 waren viele enttäuscht. dann war das letzte nibiru oder black mirror?
chris
  • 26.04.07    
  • 23:24   

dreamfall und runaway 2 hat dtp aber nicht selbst entwickeln lassen, glaube ich. das waren undercover, tony tough 2 und belief & betrayal, die alle nicht so die hits waren. und jetzt halt mata hari! ich meine ja nur, dass ich HOFFE, dass es gut wird, aber ich BEFÜRCHTE, dass es schlecht werden könnte. es darf keine billigproduktion werden, aber 4 head sind ja jetzt nicht so die adventureexperten!


die sache ist halt auch: was war das letzte TOP adventure, das dtp rausgebracht hat? dreamfall war kein echtes adventure, von runaway 2 waren viele enttäuscht. dann war das letzte nibiru oder black mirror?

 
Mata Hari ist aber auch ein dtp-Spiel. Wir sind hier schließlich eine Adventure-Seite und kein Geschichtsforum. Wenn du was zur historischen Person sagen möchtest, kannst du das natürlich trotzdem tun.
DasJan
  • 26.04.07    
  • 23:16   

Mata Hari ist aber auch ein dtp-Spiel. Wir sind hier schließlich eine Adventure-Seite und kein Geschichtsforum. Wenn du was zur historischen Person sagen möchtest, kannst du das natürlich trotzdem tun.

 
Man darf echt Eure Unwissenheit nicht verübeln, da ihr Alle noch sehr jung seit. Bin zwar auch nicht alt, aber reif genug, um das einschätzen zu können.

Boah - wie hier eine Neuankündigung zerrissen wird. Mata Hari war eine Agentin im 1. Weltkrieg und hat um ihr Überleben gekämpft. Da wird dann diskutiert über dtp -spiele - hey gehts noch?

Druide
  • 26.04.07    
  • 23:08   

Man darf echt Eure Unwissenheit nicht verübeln, da ihr Alle noch sehr jung seit. Bin zwar auch nicht alt, aber reif genug, um das einschätzen zu können.

Boah - wie hier eine Neuankündigung zerrissen wird. Mata Hari war eine Agentin im 1. Weltkrieg und hat um ihr Überleben gekämpft. Da wird dann diskutiert über dtp -spiele - hey gehts noch?

 
Chris lässt einfach mal die guten weg... Dreamfall, Runaway 2, auch Undercover fand ich sooo schlecht nicht... andere firmen hauen nur eins pro Jahr raus, dtp mehrere, dass da nicht alles Gold ist, ist auch klar... schaun mer doch mal, was kommt... ich find Mata Hari ist ein sehr, sehr spannendes Thema und ich frage mich, warum man die nicht schon früher mal versoftet hat. und für ein adventure geradezu prädestiniert.. ich stelle mir viel spannende rätselsituationen vor.. verstehe auch dieses vorab-geunke über firmen nicht... mein gott, was interessiert mich dtp? was interessiert mich der verlag, dern den neuen stephen king rausbringt?
Dreamfall
  • 26.04.07    
  • 22:59   

Chris lässt einfach mal die guten weg... Dreamfall, Runaway 2, auch Undercover fand ich sooo schlecht nicht... andere firmen hauen nur eins pro Jahr raus, dtp mehrere, dass da nicht alles Gold ist, ist auch klar... schaun mer doch mal, was kommt... ich find Mata Hari ist ein sehr, sehr spannendes Thema und ich frage mich, warum man die nicht schon früher mal versoftet hat. und für ein adventure geradezu prädestiniert.. ich stelle mir viel spannende rätselsituationen vor.. verstehe auch dieses vorab-geunke über firmen nicht... mein gott, was interessiert mich dtp? was interessiert mich der verlag, dern den neuen stephen king rausbringt?

 
Soweit ich weiß wurde Tony 2 am Ende von einer einzigen Person zuende entwickelt, weil der Entwickler während der Arbeiten am Spiel dicht gemacht wurde. Es kommt schon einem Wunder gleich, dass das Spiel überhaupt auf den Markt kam.
Undercover
  • 26.04.07    
  • 22:55   

Soweit ich weiß wurde Tony 2 am Ende von einer einzigen Person zuende entwickelt, weil der Entwickler während der Arbeiten am Spiel dicht gemacht wurde. Es kommt schon einem Wunder gleich, dass das Spiel überhaupt auf den Markt kam.

 
IMO etwas unfair die kritik an dtp. Früher konnten sie sich Zeit lassen und dann einfach die besten Adventures, die entwickelt wurden und bereits im Ausland erfolgreich waren eindeutschen und hier veröffentlichen. Inzwischen ist aber die Konkurrenz hellhörig geworden und schnappt sich einige interessante Projekte weg, wenn dtp nicht schnell genug ist (Ankh zB) - und dadurch kommt es eben auch mal zu Fehlgriffen bzw. zu spielen, die zwar gut sind, aber eben nicht den hohen standard halten können.

Ich meine, wer hätte gedacht dass 80 Tage sooo belanglos wird, nachdem Frogwares mit dem silbernen Ohrring ja doch ein gutes und erfolgreiches Spiel abgeliefert hatten. Das gleiche gilt für Paradise und eingeschränkt auch für Tony Tough 2 (wobei hier dtp selbst produziert hat und mehr hätte beeinflussen müssen. vor allem die technischen Probleme sind ne absolute Frechheit). Runaway 2 war allen Unkenrufen zum Trotz IMO ein sehr gutes Adventure dass den Stil vom ersten teil konseuent weitergeführt hat. Undercover war ebenso eine eher positive Überraschung. B&B habe ich noch nicht durchgespielt, da sag ich besser nix.
axelkothe
  • 26.04.07    
  • 22:38   

IMO etwas unfair die kritik an dtp. Früher konnten sie sich Zeit lassen und dann einfach die besten Adventures, die entwickelt wurden und bereits im Ausland erfolgreich waren eindeutschen und hier veröffentlichen. Inzwischen ist aber die Konkurrenz hellhörig geworden und schnappt sich einige interessante Projekte weg, wenn dtp nicht schnell genug ist (Ankh zB) - und dadurch kommt es eben auch mal zu Fehlgriffen bzw. zu spielen, die zwar gut sind, aber eben nicht den hohen standard halten können.

Ich meine, wer hätte gedacht dass 80 Tage sooo belanglos wird, nachdem Frogwares mit dem silbernen Ohrring ja doch ein gutes und erfolgreiches Spiel abgeliefert hatten. Das gleiche gilt für Paradise und eingeschränkt auch für Tony Tough 2 (wobei hier dtp selbst produziert hat und mehr hätte beeinflussen müssen. vor allem die technischen Probleme sind ne absolute Frechheit). Runaway 2 war allen Unkenrufen zum Trotz IMO ein sehr gutes Adventure dass den Stil vom ersten teil konseuent weitergeführt hat. Undercover war ebenso eine eher positive Überraschung. B&B habe ich noch nicht durchgespielt, da sag ich besser nix.

 
Undercover nicht so toll? Meiner Ansicht nach war das eines der besten Spiele des letzten Jahres.
Tony 2 und Paradise waren abere echt nicht so der Bringer.
Sockenträger
  • 26.04.07    
  • 21:58   

Undercover nicht so toll? Meiner Ansicht nach war das eines der besten Spiele des letzten Jahres.
Tony 2 und Paradise waren abere echt nicht so der Bringer.

 
ja, leider. sie haben so gut angefangen, aber sich dann auf ihren lorbeeren ausgeruht und waren vielleicht nicht bereit, genug geld auszugeben. belief & betrayal, tony tough 2, paradise, undercover... alles nicht so toll :(
chris
  • 26.04.07    
  • 21:51   

ja, leider. sie haben so gut angefangen, aber sich dann auf ihren lorbeeren ausgeruht und waren vielleicht nicht bereit, genug geld auszugeben. belief & betrayal, tony tough 2, paradise, undercover... alles nicht so toll :(

 
@chris

Ganz Deiner Meinung. DTP hat in letzter Zeit nur noch Müll produziert. Aber man soll ja jedem die Chance geben seine Fehler wieder gut zu machen.

Spannend wird das Ganze mit Sicherheit, auch wenn ich mal eher auf Ende 2008 statt Anfang tippen würde.
mmfs001
  • 26.04.07    
  • 20:05   

@chris

Ganz Deiner Meinung. DTP hat in letzter Zeit nur noch Müll produziert. Aber man soll ja jedem die Chance geben seine Fehler wieder gut zu machen.

Spannend wird das Ganze mit Sicherheit, auch wenn ich mal eher auf Ende 2008 statt Anfang tippen würde.

 
>Aber interessant, was für Namen und
>Marken wieder auftauchen, nachdem es mit
>dem Genre wieder sichtbar aufwärts geht.

Das denk ich mir auch immer wieder. Schon verrückt, wo wir mit den Adventures mittlerweile sind. Noch vor 5 Jahren hätte ich vermutlich nen Vogel gezeigt, wenn jemand gesagt hätte, Barwood arbeitet nun für ein deutsches Team, Sam & Max 2 erscheint als Episoden-Downloads und Jane Jensen kehrt ins Genre zurück. Ich hab zwar immer davon geträumt, aber wirklich daran geglaubt hab ich nicht. Also schon ne krasse Entwicklung eigentlich. -)
basti007
  • 26.04.07    
  • 19:33   

>Aber interessant, was für Namen und
>Marken wieder auftauchen, nachdem es mit
>dem Genre wieder sichtbar aufwärts geht.

Das denk ich mir auch immer wieder. Schon verrückt, wo wir mit den Adventures mittlerweile sind. Noch vor 5 Jahren hätte ich vermutlich nen Vogel gezeigt, wenn jemand gesagt hätte, Barwood arbeitet nun für ein deutsches Team, Sam & Max 2 erscheint als Episoden-Downloads und Jane Jensen kehrt ins Genre zurück. Ich hab zwar immer davon geträumt, aber wirklich daran geglaubt hab ich nicht. Also schon ne krasse Entwicklung eigentlich. -)

 
Falstein - cool!
Barwood - noch cooler!
4Head - hm...
dtp - nicht so cool!

ich hoffe, das wird nicht wieder so eine verbuggte billigproduktion... :(
chris
  • 26.04.07    
  • 19:24   

Falstein - cool!
Barwood - noch cooler!
4Head - hm...
dtp - nicht so cool!

ich hoffe, das wird nicht wieder so eine verbuggte billigproduktion... :(

 
Was habt ihr nur gegen die Dame??

4Head (Back to Gaya, Die Gilde) versprechen solide Kost. Ich nehme mal an, Hal Barwood macht diesmal auch wirklich mit (ich erinnere an Ijet von bbe...) )

Hoffentlich steckt auch ein ordentliches Budget dahinter, denn ich erwarte nun wirklich was qualitativ hochwertiges in Richtung Indy 4. Barwood's RTX Red Rock (noch für LucasArts) war nämlich, uhm, weniger begeisternd.

Aber interessant, was für Namen und Marken wieder auftauchen, nachdem es mit dem Genre wieder sichtbar aufwärts geht.
monkeyboobs
  • 26.04.07    
  • 19:17   

Was habt ihr nur gegen die Dame??

4Head (Back to Gaya, Die Gilde) versprechen solide Kost. Ich nehme mal an, Hal Barwood macht diesmal auch wirklich mit (ich erinnere an Ijet von bbe...) )

Hoffentlich steckt auch ein ordentliches Budget dahinter, denn ich erwarte nun wirklich was qualitativ hochwertiges in Richtung Indy 4. Barwood's RTX Red Rock (noch für LucasArts) war nämlich, uhm, weniger begeisternd.

Aber interessant, was für Namen und Marken wieder auftauchen, nachdem es mit dem Genre wieder sichtbar aufwärts geht.

 
OMG!
Danke Thorben!^^
gff
  • 26.04.07    
  • 17:54   

OMG!
Danke Thorben!^^

 
OMG!
Du hast recht, gff! :)
Thorben
  • 26.04.07    
  • 17:34   

OMG!
Du hast recht, gff! :)

 
OMG!
Das Bild sieht total scharf aus!^^

Ist doch sehr nett anzusehen,das Mädchen
gff
  • 26.04.07    
  • 17:29   

OMG!
Das Bild sieht total scharf aus!^^

Ist doch sehr nett anzusehen,das Mädchen

 
OMG!
Das Bild sieht total dumm aus!
David
  • 26.04.07    
  • 16:46   

OMG!
Das Bild sieht total dumm aus!

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.