Kickstarter-Rakete: Tokyo Dark

Kickstarter-Rakete: Tokyo Dark

  • 13.05.2015   |  
  • 01:26   |  
  • Von Michael Stein    
Das japanische Kickstarter-Projekt Tokyo Dark legt derzeit einen beachtlichen Lauf hin. Die Kampagne wurde gestern um 14 Uhr gestartet und hat gerade das zweite Stretchgoal erreicht. Die Grundfinanzierung wurde nach 14 Stunden überschritten, das erste Stretchgoal nach 24 Stunden. Ursprünglich hatten die Macher, die aus einem internationalen Team von englischen und japanischen Mitgliedern bestehen, 40.000 Dollar über Kickstarter angefordert. Nach etwas mehr als einem Tag sind es jetzt schon mehr als 60.000 Dollar.

Das Spiel verbindet Elemente aus Visual Novel und Point-and-Click-Adventure. So werden die Entscheidungen im Spiel hauptsächlich über Dialoge getroffen, allerdings gibt es auch Sidescroller-Adventure-Elemente wie beispielsweise bei den Blackwell-Spielen sowie entsprechende Rätsel. Das Spiel ist über die getroffenen Entscheidungen hinweg verzweigt angelegt, es gibt bis zu zehn verschiedene Enden mit einer Spielzeit von jeweils 4-7 Stunden.

Bereits im Vorfeld hat das Spiel den Greenlight-Prozess bei Steam erfolgreich durchlaufen und wird außerdem im Rahmen des Collective-Programms von Publisher Square Enix beratend unterstützt. In den nächsten 28 Tagen können noch weitere Stretchgoals erreicht werden, allerdings kommen die Macher bei Überschreiten der Einzelziele im Moment nicht richtig hinterher. So sind aktuell zwar die 60.000 Dollar für das aktuell freigeschaltete Stretchgoal erreicht, das nächste ist aber noch nicht freigeschaltet.

Benutzer-Kommentare

 
Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.